15.02.2013, 14:36

Pitt & Jolie Brangelina bringen eigenen Wein auf den Markt


Mit ihren sechs Kindern sind Angelina Jolie und Brad Pitt häufig in Südfrankreich zu Gast

Foto: Jens Kalaene / dpa

Mit ihren sechs Kindern sind Angelina Jolie und Brad Pitt häufig in Südfrankreich zu Gast Foto: Jens Kalaene / dpa

Ab März soll der Wein von Angelina Jolie und Brad Pitt im Handel sein. Hilfestellung erhalten die beiden von einem französischen Winzer.

Brad Pitt (49) und Angelina Jolie (37) gehen unter die Weinmacher. Mitte März wolle das Hollywoodpaar seinen ersten eigenen Wein mit dem Logo Jolie-Pitt auf dem Etikett auf den Markt bringen, berichtete das Promi-Portal "People.com" am Donnerstag.

Nach dem Debüt mit einem Rosé-Jahrgang 2012 von ihrem französischen Weingut Miraval seien später auch Rot- und Weißweine geplant. Hilfestellung erhalten die Schauspieler von dem französischen Winzer Marc Perrin. "Wir sind eng eingebunden und ziemlich begeistert von dem Wein-Projekt mit unseren Freunden der Perrin-Familie", so Pitt.

Während die Perrins sich hauptsächlich um den Wein kümmern, sind Pitt und Jolie in das Design der Flasche involviert. "Wir haben viel darüber geredet und die erste Ernte zusammen gemacht", verrät Marc Perrin dem Magazin "Challenges". "Sie sind sehr anspruchsvoll darin, Exzellenz in Qualität und Charakter ihres Weins zu finden."

Auch Drew Barrymore hat einen eigenen Wein

2008 hatten Pitt und Jolie das Anwesen Château Miraval mit Weinbergen in der Provence erworben. Mit ihren sechs Kindern sind die Hollywoodstars häufig in Südfrankreich zu Gast. Im vorigen November sagte Pitt in einem Interview, dass sie dort mehr Zeit verbringen wollten. Sie würden weniger von Paparazzi verfolgt.

Pitt und Jolie sind nicht die einzigen Stars mit eigenem Wein. Auch ihre Kollegin Drew Barrymore entwickelte gemeinsam mit dem Unternehmen Wilson Daniels einen weißen Pinot Grigio. "Bei Wein geht es um die Reise, die Entdeckung neuer Orte und neuer Sorten", enthüllte sie vor wenigen Monaten. "Ich freue mich darauf, diesen Pinot Grigio mit meinen Freunden und meiner Familie und anderen Weinliebhabern zu teilen."

(BM/dpa)
Bleiben Sie informiert:
Die Berliner Morgenpost in sozialen Netzwerken.
Folgen Sie uns auf Twitter