09.02.13

Teures Fest

Facebook-Party kostet Magdeburger 200.000 Euro

Wegen eines Großeinsatzes der Magdeburger Polizei auf einer öffentlichen Facebook-Party Ende 2012 wird der 20-jährige Veranstalter zur Kasse gebeten. Wahrscheinlich muss er 200.000 Euro zahlen.

Foto: AFP

Facebook wird von Millionen von Menschen genutzt. Doch die schnelle Vernetzung ist nicht immer ein Segen
Facebook wird von Millionen von Menschen genutzt. Doch die schnelle Vernetzung ist nicht immer ein Segen

Nach einer illegalen Facebook-Party im Oktober in Magdeburg könnte auf die Veranstalter eine dicke Rechnung zu kommen. Polizei und Ordnungsamt gehen von Einsatzkosten von insgesamt mehr als 200.000 Euro aus.

Derzeit müssen sich 13 mögliche Mitveranstalter schriftlich erklären, sagte Polizeisprecher Frank Küssner in Magdeburg. "Es wurden vor einigen Wochen drei Anhörungsbögen verschickt." Die Männer und Frauen hätten ausreichend Zeit, Stellung zu nehmen. Wann die Fristen ablaufen, konnte nicht genau gesagt werden.

Im äußersten Fall werden Polizei und Ordnungsamt die Verantwortlichen zur Kasse bitten. "Für den Großeinsatz der Polizei haben unsere Juristen mehr als 200.000 Euro an Ausgaben errechnet", sagte Küssner weiter. Laut der Zeitung "Magdeburger Volksstimme" kommen zu Kosten der Polizei von mehr als 215.500 Euro noch 2500 Euro, die das Ordnungsamt der Stadt Magdeburg beziffert habe. Es sei jedoch noch nicht klar, ob diese Summe tatsächlich gezahlt werden müsse.

Die Stadt hatte eine am 5. Oktober im sozialen Netzwerk Facebook angekündigte Party wegen befürchteter Krawalle verboten. Mehrere Hundertschaften riegelten die Veranstaltung ab, etwa 500 Partygäste kamen trotzdem. In der Magdeburger Innenstadt wurden bei Ausschreitungen mit der Polizei mehrere Menschen verletzt.

Quelle: dpa/cast
© Berliner Morgenpost 2014 - Alle Rechte vorbehalten
P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie Fan von der Berliner Morgenpost.
Die Favoriten unseres Homepage-Teams

Top-Thema
title
Die besten Berlin-Videos

Das sind die Youtube-Favoriten der Redaktion.

Video Nachrichten mehr
Belästigungsvideo "Ich betreibe Kampfsport und habe trotzdem…
Vorsicht Kamera! Hochzeit aus der Sicht einer Whiskey-Flasche
Nach Pokalsieg Pep Guardiola denkt nur noch an Borussia Dortmund
Israel Radikaler Rabbiner überlebt Attentat
Timetraveller.jpg
Timetraveller

Mit der Morgenpost und Timetraveller Geschichte erlebenmehr

Top Bildershows mehr
Willkommen in Berlin

Hurra, ich bin da! Das sind Berlins süße Babys

Jeden Tag

Kopfnoten für Politiker, Manager und Prominente

Fotogalerie

Das sind die Berliner Bilder des Tages

Kleine Horror-Show

Halloween, das Fest des Gruselns

In eigener Sache
Weitere Morgenpost Angebote