01.02.13

Ende einer Flucht

Aus Berlin entflohener Bankräuber in Spanien gefasst

Nach zahlreichen Banküberfällen hat die Polizei in Spanien einen Deutschen festgenommen. Auf der Flucht schlug er erneut mehrfach zu.

Foto: picture alliance / dpa

Bei dem flüchtigen Räuber wurden zahlreiche gefälschte Ausweise und eine größere Bargeldsumme gefunden
Bei dem flüchtigen Räuber wurden zahlreiche gefälschte Ausweise und eine größere Bargeldsumme gefunden

Ein flüchtiger Serienbankräuber aus Deutschland ist der Polizei in Spanien ins Netz gegangen. Bei einer Autobahnkontrolle in der Nähe des baskischen San Sebastián hätten spanische Beamte die Personalien des 31-Jährigen überprüft und dabei den internationalen Haftbefehl bemerkt, berichteten die Polizei Ludwigshafen und die Staatsanwaltschaft Landau am Freitag.

Der Mann, den die Polizei als gefährlich einstufte, habe noch vergeblich versucht, zu flüchten. Nach fünf Banküberfällen zwischen 2005 und 2008 im Raum Koblenz war er zu achteinhalb Jahren Haft verurteilt worden. Aus dem Gefängnis in Berlin floh er vor einem Jahr bei einem Freigang.

Mindestens sieben weitere Überfälle sollen während der Flucht auf sein Konto hinzugekommen sein, berichteten Polizei und Staatsanwaltschaft. Der Mann stehe unter dringendem Verdacht, 2012 drei Banken in Rheinland-Pfalz ausgeraubt und dabei rund 80.000 Euro erbeutet zu haben. In einem Fall soll er nach früheren Angaben eine Angestellte und eine Kundin mit einer Pistole bedroht und gefesselt haben.

Auslieferung nach Deutschland ist beantragt

In Völklingen im Saarland soll die Beute eine fünfstellige Summe gewesen sein. Der Mann steht laut Polizei auch im Verdacht, für Überfälle in Schwanau in Baden-Württemberg, in Nittel bei Trier und in Groß Oesingen in Niedersachsen verantwortlich zu sein.

Die spanischen Beamten, die ihn festnahmen, fanden bei dem flüchtigen Räuber zahlreiche gefälschte Ausweise und eine größere Bargeldsumme. Der Mann sei noch in Spanien, sagte ein Polizeisprecher. Seine Auslieferung nach Deutschland sei bereits beantragt.

Die Polizei in Rheinland-Pfalz hatte im Dezember vor dem Serienbankräuber gewarnt und die Bevölkerung um Hinweise gebeten. Die überfallenen Banken hatten damals eine Belohnung von 6000 Euro ausgesetzt.

Quelle: BM/dpa
© Berliner Morgenpost 2014 - Alle Rechte vorbehalten
P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie Fan von der Berliner Morgenpost.
Die Favoriten unseres Homepage-Teams

Top-Thema
title
Die besten Berlin-Videos

Das sind die Youtube-Favoriten der Redaktion.

Video Nachrichten mehr
Kult-Kalender Bei Pirelli dreht sich diesmal alles um Fetisch
Ausgestopft Hier lebt Eisbär Knut ewig weiter
Pakistan Lynchmord wegen Facebook-Kommentar
Yukos-Urteil Russland muss Mega-Schadenersatz zahlen
Die Welt - Aktuelle News
  1. 1. WirtschaftUkraine-KriseWer hält die Sanktionen länger aus? Europa oder Putin?
  2. 2. DeutschlandGesundheitspolitikJeder Vierte wartet mehr als drei Wochen auf Arzttermin
  3. 3. Wall Street JournalStaatsbankrottRettet ein Geheimplan Argentinien vor Pleite?
  4. 4. AuslandGaza-KonfliktGranaten treffen Flüchtlinge in UN-Mädchenschule
  5. 5. GeldanlageStaatsanleihenDeutschland droht die japanische Zinsfalle
Top Bildershows mehr
Willkommen in Berlin

Hurra, ich bin da! Das sind Berlins süße Babys

Jeden Tag

Kopfnoten für Politiker, Manager und Prominente

Fotogalerie

Das sind die Berliner Bilder des Tages

Solinger Uhrenmodel

Ben Dahlhaus, der Hype um das neue Sex-Symbol

In eigener Sache
Weitere Morgenpost Angebote