26.01.13

Absperrung ignoriert

Nach Party 50 Meter tief in Steinbruch gestürzt

Zwei knapp 20-Jährige spazierten in der Nähe von Paderborn nach einer Feier an der frischen Luft umher und erkundeten dann die Klippe eines Steinbruchs. Einer von beiden schwebt nun in Lebensgefahr.

Foto: dpa

Bei Eis und Schnee wurden Feuerwehr und Rettungsfahrzeuge - hier ein Einsatz bei Kassel - oft gerufen. Im Kreis Paderborn musste am frühen Samstagmorgen gar die Höhenrettung in einem völlig verschneiten Steinbruch aktiv werden.
Bei Eis und Schnee wurden Feuerwehr und Rettungsfahrzeuge - hier ein Einsatz bei Kassel - oft gerufen. Im Kreis Paderborn musste am frühen Samstagmorgen gar die Höhenrettung in einem völlig verschneiten Steinbruch aktiv werden.

Rettungskräfte im Kreis Paderborn hatten am frühen Samstagmorgen große Probleme mit der Rettung von zwei jungen Männer, die zuvor in einen Steinbruch gestürzt waren. Die 20 und 21 Jahre alte Männer aus Bad Wünnenberg waren im Ortsteil Bleiwäsche mit zwei weiteren Freunden nach einer Feier zum Luftschnappen Richtung Steinbruch spaziert.

Dann klettern die Vier offenbar über eine Absperrung, wie ein Sprecher der Kreispolizei Paderborn sagte. Direkt dahinter fällt das Gelände steil ab. Der 20-Jährige erlitt lebensgefährliche Verletzungen.

Per Handy selbst noch Hilfe geholt

Sein Bekannter blieb auf einem Felsvorsprung liegen und war bis auf eine starke Unterkühlung unverletzt. Er rief von seinem Handy aus sogar noch selbst den Notruf an. Sein 20-jähriger Freund stürzte wesentlich tiefer und erlitt lebensgefährliche Verletzungen.

Höhenretter der Feuerwehr holten die beiden aus der Tiefe und brachten sie in ein Krankenhaus. Die Temperaturen lagen kurz nach Mitternacht bei minus neun Grad, dazu kam böiger Wind, so dass auch der Abgestürzte stark ausgekühlt war.

Laut lokalen Medienberichten mussten bei starken Schneefall noch Räumgeräte hinzugezogen werden, weil der Abgrund sonst für die Retter nicht zu erreichen gewesen wäre.

Quelle: dpa/krott
© Berliner Morgenpost 2014 - Alle Rechte vorbehalten
P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie Fan von der Berliner Morgenpost.
Die Favoriten unseres Homepage-Teams

Multimedia
Osterwald

Kind fällt in Abgrund – Drama im Bergwerksschacht

Top-Thema
title
Die besten Berlin-Videos

Das sind die Youtube-Favoriten der Redaktion.

Video Nachrichten mehr
Liebes-Nachhilfe Flirten wie ein Silberrücken
William und Kate Hip-Hop-Crashkurs für die Royals
Xbox-One vs PS4 Microsoft muss knappe Niederlage hinnehmen
Champions-League Guardiola will "überragende Leistung"
Die Welt - Aktuelle News
  1. 1. AuslandTod eines Tänzers50 Tage vor der Fußball-WM brennt es in Brasilien
  2. 2. AuslandNahostHamas und PLO schließen Versöhnungsabkommen
  3. 3. HamburgAmtsgericht bestätigtLübecker Flughafen meldet Insolvenz an
  4. 4. AuslandWaffenruhe beendetUkraine kündigt neuen "Anti-Terror-Einsatz" an
  5. 5. WirtschaftHaushaltsüberschussGriechenlands Zahlenwerk ist reine Glaubenssache
mood_inklusion_300.jpg
Inklusionspreis Berlin…

Auszeichnung für Unternehmen, die vorbildlich für behinderte…mehr

Top Bildershows mehr
Jeden Tag

Kopfnoten für Politiker, Manager und Prominente

Willkommen in Berlin

Hurra, ich bin da! Das sind Berlins süße Babys

Fotogalerie

Das sind die Berliner Bilder des Tages

Reisetipps

Zehn spannende Events weltweit im Mai

In eigener Sache
Weitere Morgenpost Angebote