04.01.13

Lauter als die Hölle

Dorfbewohnerin klagt gegen Heavy-Metal-Festival Wacken

Das legendäre Fest steht unter dem Motto "Louder than Hell". Einer Anwohnerin ist das zu laut. Sie zieht vor Gericht.

Foto: DAPD

Wacken 2012: Starke Regenfälle trieben einige Besucher schon früh vom Festivalgelände.

12 Bilder

Ein halbes Jahr vor dem Start des weltgrößten Heavy-Metal-Festivals müssen sich Juristen mit dem"Wacken-Open-Air 2013" beschäftigen. Eine Bewohnerin des Dorfes in Schleswig-Holstein empfinde das dreitägige Spektakel, das in den vergangenen Jahren unter dem Motto "Louder Than Hell" ("Lauter als die Hölle") stand, als zu laut. Mit ihrer Klage wolle die Frau strengere Lärmobergrenzen durchsetzen,teilte das Verwaltungsgericht in Schleswig am Freitag mit. Die Verhandlung wurde auf den 19. Februar angesetzt.

Zu dem Festival am ersten Augustwochenende werden rund 75.000 Besucher aus aller Welt erwartet. Die Karten waren schon zehn Monate vor Beginn ausverkauft. Rund 200 Hektar Acker werden alljährlich in ein Festivalgelände mit fünf Open-Air-Bühnen und zwei überdachten Bühnen verwandelt. Rund hundert Bands spielen dann zum Teil gleichzeitig mit einer Lautstärke von bis zu 120 Dezibel auf.

In diesem Jahr haben sich unter anderem Rammstein, Deep Purple, Anthrax, Nightwish, Arch Enemy sowie Sonata Arctica angekündigt.

© Berliner Morgenpost 2015 - Alle Rechte vorbehalten
P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie Fan von der Berliner Morgenpost.
Die Favoriten unseres Homepage-Teams

Top-Thema
title
Die besten Berlin-Videos

Das sind die Youtube-Favoriten der Redaktion.

Video Nachrichten mehr
Prozess in Darmstadt Sanel M. bittet Tugces Familie um Entschuldigung
Rentner-Hobby So weit kann die Liebe für die Royals gehen
Tiefseekreatur Dieser Fisch isst sich im Notfall selbst
Ausbruch des Calbuco Giftige Vulkanasche, wie ein halber Meter Schnee
Top Bildershows mehr
Willkommen in Berlin

Hurra, ich bin da! Das sind Berlins süße Babys

Fotogalerie

Das sind die Berliner Bilder des Tages

Jeden Tag

Kopfnoten für Politiker, Manager und Prominente

Champions League

Bayern schießt spektakuläre Tore am Fließband

In eigener Sache
Weitere Morgenpost Angebote