01.01.13

Stuttgart

Spaziergänger finden acht Welpen in Karton

Acht stark abgemagerte Hundewelpen haben Spaziergänger in Stuttgart im Wald entdeckt. Die Tiere waren völlig unterkühlt und verwahrlost. Nun werden sie im Tierheim versorgt.

Foto: dapd

Diese acht jungen Hunde sind von ihrem unbekannten Besitzer ausgesetzt worden. Sie waren abgemagert und verwahrlost
Diese acht jungen Hunde sind von ihrem unbekannten Besitzer ausgesetzt worden. Sie waren abgemagert und verwahrlost

Zwei Spaziergänger haben an Silvester in Stuttgart acht ausgesetzte Hundewelpen im Wald gefunden. Die jungen Tiere waren bis auf das Skelett abgemagert, voller Flöhe und stark unterkühlt, wie das Stuttgarter Tierheim mitteilte.

Die in dem Karton eingepferchten Welpen wurden von den Hunden der Spaziergänger in der Nähe eines Waldwegs aufgespürt. Die etwa fünf bis sechs Wochen alten Welpen werden nun im Tierheim medizinisch versorgt.

An eine Vermittlung sei erst in einigen Wochen zu denken, hieß es. Ein Sprecher der Stuttgarter Polizei sagte am Dienstag, dass bislang keine Hinweise auf die Täter eingegangen seien.

Quelle: dapd/cor
© Berliner Morgenpost 2014 - Alle Rechte vorbehalten
P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie Fan von der Berliner Morgenpost.
Die Favoriten unseres Homepage-Teams

Top-Thema
title
Die besten Berlin-Videos

Das sind die Youtube-Favoriten der Redaktion.

Video Nachrichten mehr
Kult-Kalender Bei Pirelli dreht sich diesmal alles um Fetisch
Ausgestopft Hier lebt Eisbär Knut ewig weiter
Pakistan Lynchmord wegen Facebook-Kommentar
Yukos-Urteil Russland muss Mega-Schadenersatz zahlen
Top Bildershows mehr
Willkommen in Berlin

Hurra, ich bin da! Das sind Berlins süße Babys

Jeden Tag

Kopfnoten für Politiker, Manager und Prominente

Fotogalerie

Das sind die Berliner Bilder des Tages

Solinger Uhrenmodel

Ben Dahlhaus, der Hype um das neue Sex-Symbol

In eigener Sache
Weitere Morgenpost Angebote