29.12.12

Moskau

Flugzeug kommt von Landebahn ab und zerbricht – vier Tote

Mindestens vier Menschen sind bei der Bruchlandung eines Passagier-Jets ums Leben gekommen. Es waren nur Besatzungsmitglieder an Bord.

Foto: dpa

Bei einem Flugzeugcrash in Moskau brach die Maschine auseinander, das Cockpit rutschte auf die Straße.

4 Bilder

Bei einem Flugzeugunglück am Moskauer Flughafen Wnukowo sind am Sonnabend mindestens vier Menschen ums Leben gekommen. Vier weitere seien zum Teil schwer verletzt worden, teilte ein Sprecher des Katastrophenschutzes bei einer im Fernsehen übertragenen Pressekonferenz mit. Eine Passagiermaschine war im Landeanflug über die Rollbahn hinausgeschossen, auseinandergebrochen und in Brand geraten. Das russische Fernsehen zeigte Bilder des Wracks, das mit abgebrochenem Bug auf einer nahe gelegenen Straße lag.

Die Maschine vom Typ Tu-204 der Fluggesellschaft Red Wings sei ohne Passagiere an Bord aus dem tschechischen Pardubice gekommen, teilte der Katastrophenschutz weiter mit. Bei allen acht Insassen habe es sich um Besatzungsmitglieder gehandelt. Die Airline Red Wings gehört einer Holding des russischen Milliardärs Alexander Lebedew, der auch Anteile an der Fluggesellschaft Aeroflot hält.

Vor dem Start in Pardubice sei das Flugzeug untersucht worden. Es habe keine technischen Mängel aufgewiesen, zitierte das tschechische Fernsehen den Direktor des Flughafenbetreibers, Jan Anderlik. Ein Sprecher der russischen Ermittlungsbehörden, Wladimir Markin, sagte, erste Untersuchungen deuteten darauf hin, dass ein Pilotenfehler für den Unfall verantwortlich war.

Zum Zeitpunkt des Unglücks herrschte leichter Schneefall in der russischen Hauptstadt. Nach einer mehrstündigen Sperrung sei Wnukowo wieder für den Flugverkehr freigegeben worden, teilte Airport-Sprecherin Jelena Krylowa am Abend mit.

Ähnlicher Vorfall vor wenigen Tagen

Bereits in der vergangenen Woche sei eine Tu-204 auf dem sibirischen Flughafen Tolmatschowo von der Landebahn abgekommen, berichtete die russische Nachrichtenagentur RIA Novosti. Nach Angaben der russischen Luftfahrtbehörde Rosaviazija versagte damals das Bremssystem.

Quelle: dpa/tj
© Berliner Morgenpost 2014 - Alle Rechte vorbehalten
P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie Fan von der Berliner Morgenpost.
Die Favoriten unseres Homepage-Teams

Top-Thema
title
Die besten Berlin-Videos

Das sind die Youtube-Favoriten der Redaktion.

Video Nachrichten mehr
Liebes-Nachhilfe Flirten wie ein Silberrücken
William und Kate Hip-Hop-Crashkurs für die Royals
Xbox-One vs PS4 Microsoft muss knappe Niederlage hinnehmen
Champions-League Guardiola will "überragende Leistung"
Die Welt - Aktuelle News
  1. 1. AuslandDrohung aus Moskau"Werden wir angegriffen, würden wir antworten"
  2. 2. WirtschaftHaushaltsüberschussGriechenlands Zahlenwerk ist reine Glaubenssache
  3. 3. GeldanlageEuro-ZoneInvestoren gieren nach Portugals Staatsanleihen
  4. 4. GeldanlageÖkonom PikettyEin Buch entschlüsselt die Formel für Reichtum
  5. 5. WirtschaftFall StrenesseDeutschlands Modeindustrie droht der schnelle Tod
mood_inklusion_300.jpg
Inklusionspreis Berlin…

Auszeichnung für Unternehmen, die vorbildlich für behinderte…mehr

Top Bildershows mehr
Jeden Tag

Kopfnoten für Politiker, Manager und Prominente

Willkommen in Berlin

Hurra, ich bin da! Das sind Berlins süße Babys

Fotogalerie

Das sind die Berliner Bilder des Tages

Reisetipps

Zehn spannende Events weltweit im Mai

In eigener Sache
Weitere Morgenpost Angebote