23.12.12

Tief "Quirina"

Tauwetter führt zu Massenkarambolage auf der A7

Tote und Verletzte auf den Straßen, Überflutungen im Süden - "Quirina" hat Deutschland im Griff. Nach Sylt fährt nur noch ein Dieselzug.

Von Andreas Gandzior
Foto: dpa

Glatt: Auf den Straßen gab es durch überfrierende Nässe zahlreiche Unfälle
Glatt: Auf den Straßen gab es durch überfrierende Nässe zahlreiche Unfälle

Das Tief "Quirina" hat Deutschland am Sonntag Wetterkapriolen beschert. Frühlingshafte Temperaturen im Westen, Dauerregen und Hochwasser im Süden und spiegelglatte Straßen im Norden und Osten. Anders als zunächst auf den Straßen Berlins kam es aufgrund von Blitzeis und überfrierender Nässe in anderen Bundesländern zu schweren Unfällen.

Auf der Autobahn A 7 kam es wegen der Straßenglätte zu einem Unfall mit Schwerverletzten. Ein 26-Jähriger war vor der Anschlussstelle Evendorf im Heidekreis ins Schleudern geraten. Sein Fahrzeug überschlug sich. Alle fünf Insassen wurden bei dem Unfall schwer verletzt. Auch in anderen Teilen Niedersachsens gab es Unfälle auf eisglatter Straße.

Im Kreis Pinneberg bei Hamburg ereignete sich in der Nacht zu Sonntag auf der Autobahn 23 eine Massenkarambolage. Die zuständige Autobahnpolizei meldete, dass auf einem 400 Meter langen Abschnitt bei Rellingen 14 Autos ineinanderfuhren. Sechs Menschen wurden leicht verletzt. Die Autobahn musste in beiden Richtungen für mehrere Stunden gesperrt werden.

Vorsorglich wurde in Hamburg ein Teilstück der Autobahn 253 wegen Blitzeises für den Verkehr gesperrt. Witterungsbedingte Unfälle ereigneten sich auch auf anderen Straßen Schleswig-Holsteins. Bei Wittenborn im Kreis Segeberg kam ein Fahrer mit seinem Auto auf der Bundesstraße 206 wegen Glätte ins Schleudern und prallte gegen einen Baum.

Nur im Dieselzug nach Sylt

Der Fahrer erlitt bei dem Unfall schwere Verletzungen, die beiden anderen Insassen des Fahrzeuges wurden leicht verletzt. Bei Hildesheim geriet bereits am Sonnabend eine Sattelzugmaschine ins Schleudern und durchbrach eine Grundstücksmauer.

Das Blitzeis sorgte in Norddeutschland auch dafür, dass sich Bahnreisende in Geduld üben mussten. Züge fielen aus oder fuhren mit großen Verspätungen. Wegen vereister Oberleitungen konnten die Fernzüge der Deutschen Bahn bis zum Nachmittag nicht zwischen Hamburg und Sylt fahren.

Anders die private Nord-Ostsee-Bahn, deren Züge mit Diesel betrieben werden. In Sachsen hat sich die Verkehrssituation am Sonntag beruhigt. Wegen überfrierender Nässe kam es dort am Sonnabend in einigen Teilen des Freistaates zu zahlreichen Unfällen, die meist glimpflich mit Blechschäden ausgingen.

Betroffen waren vor allem die Autobahnen A 14 und A 38 bei Leipzig und Döbeln. Der Verkehrswarndienst registrierte 289 Unfälle. Zwei Menschen starben, 35 wurden verletzt.

Überschwemmungen in mehreren Landkreisen

Nachdem Eis und Schnee für Behinderungen sorgten, sind es jetzt das massive Tauwetter und die Regenfälle. In der Nordhälfte Bayerns sind mehrere Flüsse und Bäche über die Ufer getreten. Überflutungen gab es auch im Maingebiet. Auch in Oberfranken berichtet die Polizei von Überschwemmungen in mehreren Landkreisen.

Da es weiterhin regnen soll, rechnen Experten mit steigenden Pegelständen im Maingebiet sowie den Donauzuflüssen. Dauerregen und Schneeschmelze führen auch in Baden-Württemberg zu einem Anstieg der Flüsse mit Behinderungen für den Autoverkehr. In den Alpen besteht aufgrund des milden Tauwetters in den Skigebieten Lawinengefahr.

Quelle: mit
© Berliner Morgenpost 2014 - Alle Rechte vorbehalten
P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie Fan von der Berliner Morgenpost.
Die Favoriten unseres Homepage-Teams

Top-Thema
title
Die besten Berlin-Videos

Das sind die Youtube-Favoriten der Redaktion.

Video Nachrichten mehr
Liebes-Nachhilfe Flirten wie ein Silberrücken
William und Kate Hip-Hop-Crashkurs für die Royals
Xbox-One vs PS4 Microsoft muss knappe Niederlage hinnehmen
Champions-League Guardiola will "überragende Leistung"
Die Welt - Aktuelle News
  1. 1. AuslandDrohung aus Moskau"Werden wir angegriffen, würden wir antworten"
  2. 2. GeldanlageEuro-ZoneInvestoren gieren nach Portugals Staatsanleihen
  3. 3. WirtschaftStaatsverschuldungGriechenland schafft endlich Haushaltsüberschuss
  4. 4. GeldanlageÖkonom PikettyEin Buch entschlüsselt die Formel für Reichtum
  5. 5. WirtschaftFall StrenesseDeutschlands Modeindustrie droht der schnelle Tod
mood_inklusion_300.jpg
Inklusionspreis Berlin…

Auszeichnung für Unternehmen, die vorbildlich für behinderte…mehr

Top Bildershows mehr
Jeden Tag

Kopfnoten für Politiker, Manager und Prominente

Willkommen in Berlin

Hurra, ich bin da! Das sind Berlins süße Babys

Fotogalerie

Das sind die Berliner Bilder des Tages

Reisetipps

Zehn spannende Events weltweit im Mai

In eigener Sache
Weitere Morgenpost Angebote