21.12.12

Vorsichtsmaßnahmen

Wie die Welt ihrem Untergang trotzte

Der angeblich im Maya-Kalender prophezeite Weltuntergang ist ausgefallen. Skeptiker hatten zur Sicherheit aber vorgesorgt. Eine Übersicht.

Foto: dpa

Meister der Sterne: Die alten Maya waren berühmt für ihre astronomischen Kenntnisse
Meister der Sterne: Die alten Maya waren berühmt für ihre astronomischen Kenntnisse

Es ist dann doch erstaunlich ruhig geblieben zum Weltuntergang. Abgesehen von den vielen Feiern rund um die Welt.

Viele Experten hatten ja ohnehin vor zu viel Panikmache gewarnt. Der Maya-Kalender ende am 21. Dezember 2012, aber danach beginne einfach wieder alles von vorn, Tag 1 der neuen Zeitrechnung.

Mancher saß natürlich dennoch im Bunker, zur Sicherheit. Dass der Bunker beim Weltuntergang mit untergeht – geschenkt.

Wir haben den Tag des angedrohten Weltuntergangs in einem Live-Ticker festgehalten.

Soultz-sous-Forêts

Rund 100 Besucher warten im elsässischen Fort de Schoenenbourg mit Glühwein auf den Weltuntergang. Die Veranstalter wollen nach eigenen Angaben in dem unterirdischen Atombunker Menschen einen Unterschlupf bieten, die sich vor dem Ende der Welt fürchten.

Jena

Scherzbolde haben einen im Internet verbreiteten "Programmablauf" für den Weltuntergang wörtlich genommen. Erster Punkt: "Wecken der Weltbevölkerung". Am Freitagmorgen gehen bei der Polizei Anrufe ein, in denen sich Bürger über lautes Piepen beschweren. Unbekannte haben an mehreren Häusern Verteilerdosen mit der Aufschrift "Signalgeber" angebracht, in denen Wecker versteckt sind. Über die Häuserwände verstärkt seien die Wecker-Geräusche sehr laut und störend gewesen, meldet die Polizei. Die Beamten bitten die Anrufer, die Wecker auszustellen.

Bugarach

Das südfranzösische Dorf übersteht den Beginn des vermeintlichen Weltuntergangstages unbeschadet. Für die Nacht hat der zuständige Präfekt vorsorglich zwei Rave-Partys in der Nähe verboten. Um die knapp 200 Einwohner zählende Gemeinde an den Pyrenäen ist noch bis diesen Sonnabend eine Sperrzone errichtet. Seit einigen Jahren kursiert die Theorie, vom 1230 Meter hohen Pic de Bugarach würden Außerirdische am Tag der Apokalypse mit Raumschiffen ins rettende All starten. Entsprechend haben sich zahlreiche Besucher als Außerirdische verkleidet.

New York

Die Vereinten Nationen weisen zurück, Tickets für einen Platz auf einer Arche verkauft zu haben, die Menschen vor dem Untergang retten sollte. "Die Vereinten Nationen haben wirklich keine Boot-Tickets ausgestellt", heißt es auf dem UN-Account beim chinesischen Kurznachrichtendienst Sina Weibo, dessen Echtheit überprüft wurde. Die vermeintlichen Fahrscheine werden seit Tagen auf chinesischen Auktionsportalen zum Kauf angeboten.

Sirince

Der kleine türkische Winzerort Sirince präsentiert sich, aus ungeklärtem Grund, als Zufluchtsort. Zur großen Enttäuschung der örtlichen Gastronomie finden sich jedoch mehr Journalisten und Sicherheitsleute als Endzeitjünger ein.

Amesbuy

In Stonehenge finden sich Hunderte zu einer Weltuntergangsparty ein. Das Datum fällt mit der Wintersonnenwende zusammen, wie sie dort am Steinkreis immer gefeiert wird. Der britische Druide Artur Uther Pendragon erwartet mehr Besucher als sonst.

Moskau

Ein Museum in einem alten Weltkriegsbunker bietet Rettung vor dem Weltuntergang für umgerechnet 1100 Euro; die Hälfte des Geldes gibt es zurück, wenn nichts passiert. Alle tausend Plätze sind ausverkauft.

Washington

Auch die US-Raumfahrtbehörde NASA versuchte, besorgte Menschen zu beruhigen. "Unserem Planeten geht es seit mehr als vier Milliarden Jahren wirklich gut, und glaubhafte Wissenschaftler aus aller Welt haben keine Kenntnis von einer mit dem Jahr 2012 zusammenhängenden Bedrohung", hieß es auf einer eigens zu dem Thema eingerichteten Seite im Internet, nachdem mehrere tausend Menschen besorgt um Rat gefragt hatten.

Peking

Chinas Staatsmedien haben die Gerüchte über den Weltuntergang zum Anlass genommen, um mehr Zensur im ohnehin streng überwachten Internet zu fordern. "Nur Regulierung kann das Netz sicherer machen", schreibt das kommunistische Parteiorgan "Volkszeitung" (Renmin Ribao). Die Gerüchte hätten "Individuen, der Gesellschaft und der Nation" Schaden zugefügt.

Internet

Das offizielle Musikvideo zum Überraschungshit "Gangnam Style" knackt als erster Clip die Marke von einer Milliarde Klicks auf der Videoplattform YouTube. Der Song stammt vom 34-jährigen südkoreanischen Rapper Psy. Vorhergesagt war, dass danach die Welt untergeht. Das Video ist allerdings immer noch online.

Dresden

Der Generaldirektor der Sächsischen Landes- und Universitätsbibliothek Dresden, Thomas Bürger, nutzt den "Weltuntergangs-Hype", um die Maya-Kultur und seinen Arbeitgeber ins öffentliche Bewusstsein zu rücken. In der Schatzkammer der Bibliothek lagert der sogenannte Dresdner Kodex. Die im 13. Jahrhundert entstandene Maya-Handschrift gilt als weltweit einzige, die noch im Original zu sehen ist. Einen Hinweis auf das Weltende enthält sie übrigens nicht.

Tikal

Dutzende Maya-Priester versammeln sich am Freitag zu Sonnenaufgang (Ortszeit) an der Ruine von Tikal in Guatemala, um die ersten Sonnenstrahlen zu begrüßen und den Beginn einer neuen Ära zu feiern. Ähnliche Feiern gibt es in der mexikanischen Ruinenstätte Chichén Itzá. Viele Einheimische und Touristen kommen barfuß, in weißer Kleidung und mit einer Kerze in der Hand zur großen Pyramide. Die Verantwortlichen rechnen mit insgesamt 40.000 Menschen.

Kolkwitz

Der Verein der "Kolkwitzer Bunkerfreunde Gefechtsstand 31" lädt zur Party in zehn Meter Tiefe und bei einer Temperatur von 13 Grad Celsius. Im 1967 erbauten unterirdischen Gefechtsstand der ehemaligen NVA-Luftstreitkräfte feiern 200 Gäste den Nichtuntergang der Welt – mit Luftgewehr-Preisschießen, Roulette sowie außerirdischen Film- und Musikausschnitte.

Quelle: art/dpa/dapd/AFP
© Berliner Morgenpost 2014 - Alle Rechte vorbehalten
P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie Fan von der Berliner Morgenpost.
Die Favoriten unseres Homepage-Teams

Top-Thema
title
Die besten Berlin-Videos

Das sind die Youtube-Favoriten der Redaktion.

Video Nachrichten mehr
Liebes-Nachhilfe Flirten wie ein Silberrücken
William und Kate Hip-Hop-Crashkurs für die Royals
Chaos Panik in indischer Stadt durch verirrten Leopard
Xbox-One vs PS4 Microsoft muss knappe Niederlage hinnehmen
mood_inklusion_300.jpg
Inklusionspreis Berlin…

Auszeichnung für Unternehmen, die vorbildlich für behinderte…mehr

Top Bildershows mehr
Jeden Tag

Kopfnoten für Politiker, Manager und Prominente

Willkommen in Berlin

Hurra, ich bin da! Das sind Berlins süße Babys

Fotogalerie

Das sind die Berliner Bilder des Tages

Reisetipps

Zehn spannende Events weltweit im Mai

In eigener Sache
Weitere Morgenpost Angebote