20.12.2012, 13:07

Rückblick Das waren die peinlichen TV-Momente 2012

Wahre Medienprofis verstehen es, große Emotionen auf dem Bildschirm auszulösen. Aber nur wenigen ist es vergönnt, ein kollektives Kopfschütteln abzuringen. Wir haben diese seltenen Momente gesammelt.

2012 war alles dabei: (zu) viel nackte Haut, Pöbeleien vor der Kamera und heimliche Lästereien mit offenem Mikrofon. Zum Beispiel Lothar Matthäus. Er versuchte sich als Reality-TV-Star. Es war ein Desaster. Keine 700.000 Zuschauer interessierten sich für die Geschichten aus Loddars Leben.

Dass hohe Zuschauerzahlen noch lange keine Qualität beweisen, dass bewies Markus Lanz mit "Wetten, dass..?". Hollywoodstar Tom Hanks lästerte nach seinem Besuch der Show Anfang November: "Wenn das nicht Hochqualitätsfernsehen ist." Aber es gab ja noch viel mehr peinliche Momente zum Fremdschämen.

(mas)
Bleiben Sie informiert:
Die Berliner Morgenpost in sozialen Netzwerken.
Folgen Sie uns auf Twitter