19.12.12

Maya-Kalender

Bei Weltuntergang gibt es Geld zurück!

Der 21.12. ist nah, der Tag an dem die Welt angeblich untergeht. Ob eine letzte Reise oder das Lieblingsessen - die Menschen wappnen sich.

Foto: dpa
Für den 21.12.2012 fürchten Pessimisten und Verschwörungstheoretiker den Weltuntergang, weil dann die 13. Periode im Kalender der Maya endet
Für den 21.12.2012 fürchten Pessimisten und Verschwörungstheoretiker den Weltuntergang, weil dann die 13. Periode im Kalender der Maya endet

Der Weltuntergang ist angeblich nah: Laut Maya-Kalender ist am 21.12.2012 Schluss mit dem irdischen Lauf der Dinge. Oder es beginnt einfach eine neue Zeitrechnung, wir werden sehen. In Deutschland und in aller Welt bereit man sich jedenfalls schon jetzt auf das Datum vor.

Eine Kantine in Berlin witzelt zum Lunch: "Am 21.12. geht laut Maya-Kalender die Welt unter... Darum gibt es am 20.12. noch einmal alle Lieblingsessen..." Auf der Karte stehen Klassiker wie Spaghetti Bolognese, Currywurst mit Pommes oder Rührei mit Spinat.

Bei Facebook teilen Tausende ein Foto, auf dem der Wetterbericht für die kommenden Tage zu sehen ist und am Freitag statt jahreszeitüblicher Wintertemperaturen "999 Grad" angesagt sind, dazu ein warmer Meteoritenregen. Ab Sonnabend dann: kein Wetter mehr.

"Live dabei in Mexiko"

Ein Reiseanbieter bietet in seinem Newsletter ein Angebot "Weltuntergang – live dabei in Mexiko" an. Und: "Fair bis zum Ende: Alle Reisen trotzdem mit Rückflug. Bei Weltuntergang: Geld zurück!"

Joko Winterscheidt und Klaas Heufer-Umlauf präsentieren bei ZDFneo "Die große Fernsehshow zum Weltuntergang" (Donnerstag, 22.10 Uhr). Laut Sender verbringen die Moderatoren "die eventuell letzten gemeinsamen Stunden und Minuten auf der Erde mit ihrem Publikum und fünf prominenten Gästen". Die Moderatoren wollen etwa Cosma Shiva Hagen oder Jorge Gonzalez sowie sich selbst und den Zuschauern letzte Wünsche erfüllen.

Feiern bis zum Ende

Diverse Clubs in Deutschland haben Partys zum vermeintlichen Ende der Erde ins Programm genommen: Der Molotow Club in Hamburg kündigt etwa eine "Welt-Abriss-Party" an. Und das Berliner Berghain fragt angesichts der angeblichen Apokalypse: "Und was wäre dem Weltuntergang wohl angemessener, als sich eine ganze Nacht lang Breakcore, Dubstep, Clicks"n"Cuts, Ambient Drones und Hardcore um die Ohren hauen zu lassen?"

Im Elsass bietet das Fort de Schoenenbourg allen, die Angst vor dem Weltuntergang haben, einen sicheren Zufluchtsort. "Falls die Welt tatsächlich in Flammen aufgehen sollte, sind die Menschen im Bunker geschützt", erklärte Eric Halter von der Vereinigung der Freunde der Maginot Linie.

Übernachten im Bunker

Die Betonfestung öffnet bereits am Donnerstag um 20 Uhr ihre schweren Türen. Bis voraussichtlich um 3 Uhr in der Früh können die Schutzsuchenden ausharren. Das ist die Zeitspanne, in die der Weltuntergang fallen soll. Um sich die Zeit zu vertreiben, organisiert der Verein Führungen durch die unterirdische Anlage aus dem Zweiten Weltkrieg. "Über drei Kilometer erstreckt sich eine Stadt unter der Erde", erzählte Halter, der mit mehreren hundert Besuchern rechnet. Für sie steht außerdem jede Menge Glühwein bereit.

Für Strom, Wasser und Sauerstoff ist in dem Atombunker zwar gesorgt, ob der Stahlbeton aber tatsächlich vor der angeblich anstehenden Apokalypse schützen kann, vermag Halter nicht zu sagen.

Andrang beim Dresdner Codex

Falls am Freitag die Welt wirklich untergehen sollte, dann hat das mit den Maya nichts zu tun, sagen Wisenchaftler. "Der Weltuntergang ist im Maya-Kalender nicht zu sehen", beruhigt die Hüterin des Dresdner Maya-Codex, Karin Nitschke. Dabei soll die Schrift der alten Hochkultur angeblich den Weltuntergang am 21. Dezember 2012 voraussagen – so sagen es zumindest Esoteriker.

Die Weltuntergangshysterie sorgt im Buchmuseum der Sächsischen Landesbibliothek (SLUB) für einen großen Besucherandrang. Denn dort liegt die älteste von weltweit nur drei erhaltenen Maya-Handschriften – die zudem als einzige für Besucher frei zugänglich. "Falls die Welt untergeht, wir konnten's nicht lesen", haben Besucher in das Gästebuch geschrieben.

Alle Nachrichten zum bevorstehenden Weltuntergang

Quelle: dpa/mim
© Berliner Morgenpost 2014 - Alle Rechte vorbehalten
P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie Fan von der Berliner Morgenpost.
Die Favoriten unseres Homepage-Teams

Top-Thema
title
Die besten Berlin-Videos

Das sind die Youtube-Favoriten der Redaktion.

Video Nachrichten mehr
Skandal-Popstar Miley Cyrus gehen die Ideen aus
Internet-Gigant Alibaba bricht an der Wall Street alle Rekorde
Zufallstreffer Touristen filmen F-18-Testflug im Death Valley
Glück gehabt Bungee-Seil nicht festgemacht - Mann überlebt
Die Welt - Aktuelle News
  1. 1. GesundheitTödliche SeucheWarum Ebola sich zur Katastrophe auswachsen konnte
  2. 2. AuslandIslamistenWenn die Terrorkämpfer nach Europa kommen
  3. 3. AuslandUkraineKiews zweifelhafter Umgang mit der Wahrheit
  4. 4. AuslandRecep Tayyip ErdoganArbeitet die Türkei heimlich an der Atombombe?
  5. 5. DeutschlandAsylbewerberDie deutsche Flüchtlingskatastrophe mit Ansage
Top Bildershows mehr
Willkommen in Berlin

Hurra, ich bin da! Das sind Berlins süße Babys

Jeden Tag

Kopfnoten für Politiker, Manager und Prominente

Fotogalerie

Das sind die Berliner Bilder des Tages

Kriminalität

Geldtransporter am Apple Store überfallen

In eigener Sache
Weitere Morgenpost Angebote