08.12.12

Rapper Psy

"Gangnam"-Star entschuldigt sich bei US-Soldaten

Der südkoreanische Rapper Psy sagt "sorry". Der Sänger, der mit seinem "Gangnam Style" die Musik-Charts dominiert, hat vor einigen Jahren die US-Soldaten für den Irak-Krieg kritisiert.

Kurz vor seinem Auftritt in einer US-Show hat sich der südkoreanische Rapper Psy für einen antiamerikanischen Auftritt vor zehn Jahren entschuldigt. Es tue ihm leid, dass er mit seinen Worten verletzt habe, teilte der 34-Jährige am Samstag mit.

Der Sänger, der derzeit die Charts mit seinem Song "Gangnam Style" stürmt, hatte 2002 aus Protest gegen die US-Militärpräsenz in Südkorea auf der Bühne ein Modell eines US-Panzers zerschmettert.

Zwei Jahre später hatte er bei der Performance eines Songs mitgewirkt, in dem dazu aufgerufen wird, "die Yankees, die irakische Gefangene quälen", zu töten.

Die Aktionen seien Teil einer "tief emotionalen Reaktion" auf den Krieg im Irak und den Tod zweier südkoreanischer Schulmädchen durch einen US-Panzer gewesen, erklärte Psy. Er hoffe, dass die Menschen in den USA seine Entschuldigung akzeptieren könnten.

Der Rapper soll demnächst bei der jährlichen TV-Show "Christmas in Washington" auftreten, zu der auch Präsident Barack Obama und seine Familie erwartet werden. Das Musikvideo "Gangnam Style" mit der kultigen Tanzchoreografie im Reitstil ist mit mehr als 906 Millionen Klicks das meistgesehene Video auf dem Internetportal YouTube.

Quelle: AFP/wos
© Berliner Morgenpost 2014 - Alle Rechte vorbehalten
P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie Fan von der Berliner Morgenpost.
Die Favoriten unseres Homepage-Teams

Top-Thema
title
Die besten Berlin-Videos

Das sind die Youtube-Favoriten der Redaktion.

Video Nachrichten mehr
4D-Achterbahn Das Batmobil gibt es bald auch als Achterbahn
Neuseeland Polizei sucht nach zweifachem Todesschützen
Irak-Krise Irakische Stadt Amerli aus IS-Belagerung befreit
Arbeitskampf Jetzt streiken die Lokführer
Die Welt - Aktuelle News
  1. 1. KommentareRusslands ZukunftHighway to Hell – Putin wird untergehen
  2. 2. DeutschlandUkraine-KonfliktGauck droht in Polen dem "Aggressor" Putin
  3. 3. AuslandWladimir Putin"Ich könnte in zwei Wochen Kiew einnehmen"
  4. 4. DeutschlandSondersitzungBundestag verweigert Abstimmung über Russland
  5. 5. AuslandUkraine-KonfliktRöttgen mahnt maßvolle Nato-Reaktion auf Putin an
Top Bildershows mehr
Bürgermeister-Karriere

Klaus Wowereit und der Abstieg vom Gipfel

Willkommen in Berlin

Hurra, ich bin da! Das sind Berlins süße Babys

Jeden Tag

Kopfnoten für Politiker, Manager und Prominente

Hinter den Kulissen

Tage der offenen Tür bei der Bundesregierung

In eigener Sache
Weitere Morgenpost Angebote