04.12.12

Philippinen

40.000 Menschen flüchten vor Taifun "Bopha"

Zurzeit wütet auf den Philippinen der mächtigste Taifun der Saison: "Bopha". Er erreichte Windgeschwindigkeiten von bis zu 210 Kilometern die Stunde. Tausende mussten sich in Sicherheit bringen.

Foto: dpa

Die Bewohner wurden evakuiert und wie hier in einer Basketballhalle untergebracht, doch auch dort sind sie nicht wirklich vor dem Taifun sicher
Die Bewohner wurden evakuiert - und wie hier in einer Basketballhalle untergebracht. Doch auch dort sind sie nicht wirklich vor dem Taifun sicher

Taifun "Bopha" ist mit schweren Regenfällen und heftigen Windböen über die südlichen Philippinen hereingebrochen. An der Ostküste von Mindanao mussten 41.000 Menschen vorübergehend in Schutzräumen Zuflucht suchen, berichteten die Lokalbehörden.

Der Taifun riss Stromleitungen herunter und deckte Dächer ab. Über größere Schäden lagen zunächst keine Angaben vor. Es sollen Windgeschwindigkeiten von bis 210 Stundenkilometern gemessen worden sein.

Der Katastrophenschutz hatte vor möglichen Erdrutschen und Sturzfluten gewarnt. Vor einem Jahr waren auf Mindanao bei einem Unwetter mehr als 1200 Menschen umgekommen. "Bopha" ist der bislang mächtigste Taifun der Saison.

"Bopha" ist "kein Spaß"

Staatschef Benigno Aquino sagte bei einem Treffen mit den Spitzen der Katastrophenschutzbehörden in Manila, die zerstörerische Kraft von "Bopha" sei "kein Spaß". Er rief die Bevölkerung auf, auf Warnungen der Behörden zu achten und sie ernst zu nehmen. Das Zentrum des Sturms sollte voraussichtlich in der Stadt Hinatuan wüten; von dort wurden nach Angaben des Zivilschutzes 7885 Menschen in Sicherheit gebracht.

Über die Philippinen fegen im Durchschnitt rund 20 Wirbelstürme pro Jahr, "Bopha" ist in diesem Jahr der 16. Im August hatten mehrere Stürme Überschwemmungen verursacht, durch die fast hundert Menschen ums Leben kamen. Mehr als eine Million Menschen mussten ihre Häuser verlassen.

Quelle: dapd/AFP/dpa/kami
Quelle: Reuters
01.10.12 0:53 min.
"Jelawat" fegt über die japanische Hauptinsel mit starkem Wind und heftigen Regenfällen.
© Berliner Morgenpost 2014 - Alle Rechte vorbehalten
P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie Fan von der Berliner Morgenpost.
Die Favoriten unseres Homepage-Teams

Top-Thema
title
Die besten Berlin-Videos

Das sind die Youtube-Favoriten der Redaktion.

Video Nachrichten mehr
Infizierte Pfleger Bentley darf leben - Hund hat kein Ebola
Sonnenfinsternis "Man muss das sehen, um es zu glauben!"
Terror in Kanada Überwachungskameras zeigen Angriff auf Parlament
Gasexplosion Explosion verwüstet ganze Straße in Ludwigshafen
Timetraveller.jpg
Timetraveller

Mit der Morgenpost und Timetraveller Geschichte erlebenmehr

Top Bildershows mehr
Willkommen in Berlin

Hurra, ich bin da! Das sind Berlins süße Babys

Jeden Tag

Kopfnoten für Politiker, Manager und Prominente

Fotogalerie

Das sind die Berliner Bilder des Tages

Trend

Die schönsten Fotobomben der Stars

In eigener Sache
Weitere Morgenpost Angebote