22.11.2012, 02:12

Unfall Hochzeit endet für den Bräutigam tödlich

Ein Brasilianer hat seine eigene Hochzeit nicht überlebt. Der Mann stolperte und verletzte sich so schwer, dass er kurz darauf in einem nahegelegenen Krankenhaus starb.

Auf tragische Weise ist ein Bräutigam in Brasilien nur sechs Stunden nach seiner Hochzeit ums Leben gekommen.

Nach Medienberichten stolperte Fabio Jefferson dos Santos Maciel auf seiner eigenen Hochzeitsfeier, als er mit einer der Brautjungfern tanzte und stürzte zu Boden. Dabei zerbrach ein leeres Bierglas, das er in der linken Hosentasche trug, wie die Nachrichtenwebseite G1 am Mittwoch unter Berufung auf Hochzeitsgäste berichtete.

Eine Glasscherbe durchtrennte die Vene in seinem Oberschenkel, wodurch Maciel einen massiven Blutverlust erlitt. Er starb am Montag kurz nach der Einlieferung in ein nahe gelegenes Krankenhaus.

(dapd/tts)
Bleiben Sie informiert:
Die Berliner Morgenpost in sozialen Netzwerken.
Folgen Sie uns auf Twitter