20.11.2012, 20:24

Ausstieg Sanders will nach Affäre nicht mit Kristen Stewart drehen

Foto: Adam Berry / dapd

Rupert Sanders steigt aus „Snow White and the Huntsman“ aus. Die Fortsetzung wird so mit Kristen Stewart, aber ohne den Regisseur gedreht.

Hollywood-Darstellerin Kristen Stewart wird den zweiten Teil von "Snow White and the Huntsman" ohne Regisseur Rupert Sanders drehen. Der 41 Jahre alte Filmemacher will auf keinen Fall an der Fortsetzung mitwirken.

Stewart bleibt Schneewittchen

Während der Dreharbeiten zum ersten Teils des Kinofilms hatten der Regisseur und seine Hauptdarstellerin, die auch beim Sequel die Rolle des Schneewittchens übernehmen wird, eine Affäre begonnen.

Ehe in der Krise

Medienberichten zufolge sei dadurch die Ehe des zweifachen Familienvaters zu seiner Ehefrau Liberty Ross in eine Krise geraten. Kristen Stewart war zum Zeitpunkt der Affäre mit ihrem "Twilight"-Filmpartner Robert Pattinson liiert. Wer statt Sanders auf dem Regiesessel Platz nehmen wird, ist noch nicht bekannt.

(dapd/BMO)
Bleiben Sie informiert:
Die Berliner Morgenpost in sozialen Netzwerken.
Folgen Sie uns auf Twitter