20.11.12

Ausstieg

Sanders will nach Affäre nicht mit Kristen Stewart drehen

Rupert Sanders steigt aus "Snow White and the Huntsman" aus. Die Fortsetzung wird so mit Kristen Stewart, aber ohne den Regisseur gedreht.

Foto: dapd

Der britische Regisseur Rupert Sanders will seinem Projekt "Snow White and The Huntsman" den Rücken kehren
Der britische Regisseur Rupert Sanders will seinem Projekt "Snow White and The Huntsman" den Rücken kehren

Hollywood-Darstellerin Kristen Stewart wird den zweiten Teil von "Snow White and the Huntsman" ohne Regisseur Rupert Sanders drehen. Der 41 Jahre alte Filmemacher will auf keinen Fall an der Fortsetzung mitwirken.

Stewart bleibt Schneewittchen

Während der Dreharbeiten zum ersten Teils des Kinofilms hatten der Regisseur und seine Hauptdarstellerin, die auch beim Sequel die Rolle des Schneewittchens übernehmen wird, eine Affäre begonnen.

Ehe in der Krise

Medienberichten zufolge sei dadurch die Ehe des zweifachen Familienvaters zu seiner Ehefrau Liberty Ross in eine Krise geraten. Kristen Stewart war zum Zeitpunkt der Affäre mit ihrem "Twilight"-Filmpartner Robert Pattinson liiert. Wer statt Sanders auf dem Regiesessel Platz nehmen wird, ist noch nicht bekannt.

Quelle: dapd/BMO
© Berliner Morgenpost 2015 - Alle Rechte vorbehalten
P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie Fan von der Berliner Morgenpost.
Die Favoriten unseres Homepage-Teams

Top-Thema
title
Die besten Berlin-Videos

Das sind die Youtube-Favoriten der Redaktion.

Video Nachrichten mehr
Putin-Kritiker Welt geschockt über Mord an Boris Nemzow
Leonard Nimoy † Gute Reise, Mister Spock!
Star Trek "Spock"-Darsteller Leonard Nimoy ist tot
Ergreifender Appell Kleine Chilenin bittet Regierung um Sterbehilfe
Timetraveller.jpg
Timetraveller

Mit der Morgenpost und Timetraveller Geschichte erlebenmehr

Top Bildershows mehr
Willkommen in Berlin

Hurra, ich bin da! Das sind Berlins süße Babys

Fotogalerie

Das sind die Berliner Bilder des Tages

Gala

Das sind die Stars der 50. Goldenen Kamera

Ausstellung

Bilder aus dem alten Berlin

In eigener Sache
Weitere Morgenpost Angebote