18.11.2012, 11:27

Autobahn 5 Geisterfahrer verursacht Unfall mit sechs Toten

Foto: Patrick Seeger / dpa

Horrorunfall auf der Autobahn 5: Bei einer Karambolage von vier Autos starben sechs Menschen. Schuld war ein entgegenkommendes Auto.

Ein Geisterfahrer hat einen Unfall mit sechs Toten auf der Autobahn 5 in Baden-Württemberg verursacht. Das bestätigte die Polizei am Sonntag. Bei einer Karambolage von vier Autos am Morgen waren sechs Menschen ums Leben gekommen. Zwei weitere Menschen wurden verletzt, einer davon schwer, wie die Polizei in Offenburg mitteilte. Der Unfall ereignete sich Sonntagmorgen gegen sechs Uhr zwischen den Anschlussstellen Offenburg und Lahr in Richtung Basel.

Die A 5 wurde in diesem Abschnitt in beide Fahrtrichtungen voll gesperrt. Die Aufräumarbeiten auf der Fahrbahn Richtung Basel würden wohl den ganzen Tag dauern, erklärte ein Polizeisprecher. Auch das Technische Hilfswerk sei bei den Bergungsarbeiten im Einsatz. Um die Unfallursache zu klären, habe die Staatsanwaltschaft Sachverständige und Rechtsmediziner hinzugezogen.

Es ist der dritte schwere Verkehrsunfall mit mehreren Toten innerhalb von drei Wochen auf Autobahnen in Baden-Württemberg. Ende Oktober hatte es auch auf der A5 bei Baden-Baden einen schweren Unfall mit vier Toten gegeben. Die Opfer waren ein Elternpaar mit ihren zwei Kindern. Anfang November kamen auf der Autobahn 6 bei Heilbronn ein Familienvater und seine drei Kinder ums Leben.

(dpa/AFP/ap)
Bleiben Sie informiert:
Die Berliner Morgenpost in sozialen Netzwerken.
Folgen Sie uns auf Twitter