24.09.2012, 15:36

NRW Kriminelle sprengen statt Geldautomat ganze Bank

Foto: Peter Grewer / dapd

Gangster wollten einen Geldautomaten in Nottuln in NRW ausrauben – und haben dabei gleich die ganze Bankfiliale in die Luft gejagt.

Kriminelle wollten im nordrhein-westfälischen Nottuln (Münsterland) einen Geldautomaten sprengen und ausrauben. Bei dem jagten sie jedoch die ganze Sparkassenfiliale in die Luft. Durch die Explosion in der Nacht zu Montag wurde die Geschäftsstelle komplett zerstört, wie die Polizei in Coesfeld mitteilte. Auch an zwei benachbarten Häuser entstanden Schäden, Menschen wurden nicht verletzt.

Die Täter waren nach der Sprengung geflohen. Ob und wie viel Geld sie mitgenommen haben, war zunächst unklar.

Durch die Wucht der Detonation um kurz nach 2 Uhr wurden Trümmerteile bis zu 80 Meter weit geschleudert. Die Polizei sperrte den Tatort noch in der Nacht weiträumig ab. In der Nähe der Sparkassenfiliale fanden die Beamten am Morgen ein mögliches Fluchtfahrzeug der zunächst unbekannten Täter, wie ein Polizeisprecher sagte.

Die zerstörte Geschäftsstelle wurde am Vormittag von einem Statiker begutachtet. Unklar war zunächst, wann die Ermittler die zerstörten Räume gefahrlos betreten konnten und ob die Täter bei dem Überfall Beute machten.

(AFP/dpa/sei)
Bleiben Sie informiert:
Die Berliner Morgenpost in sozialen Netzwerken.
Folgen Sie uns auf Twitter