21.09.12

Uhren umstellen

Russland führt die Winterzeit doch wieder ein

Erst im Oktober 2011 hatte Russland die "ewige Sommerzeit" ausgerufen und auf ein Uhren-Umstellen im Winter verzichtet. Die Ewigkeit dauerte kein Jahr: Russland kehrt doch zur alten Regel zurück.

Russland dreht erneut an der Uhr: Nach Kritik auch von Präsident Wladimir Putin will das Riesenreich nach nur einem Jahr wieder die Winterzeit einführen.

Damit würden Ende Oktober die Uhren wie in Mitteleuropa um eine Stunde zurückgestellt. Die Staatsduma in Moskau beschäftige sich bereits mit einem entsprechenden Gesetz, wie Medien am Freitag berichteten.

Die Staatsbahn RZD verkauft wegen möglicher Zeitverschiebungen vorerst keine Karten für Fernfahrten ab dem 26. Oktober. Viele Menschen hatten kritisiert, es sei im Winter morgens viel zu lange dunkel. Erst Ende Oktober 2011 hatte Russland auf "ewige Sommerzeit" umgestellt.

Quelle: dpa/kami
© Berliner Morgenpost 2015 - Alle Rechte vorbehalten
P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie Fan von der Berliner Morgenpost.
Die Favoriten unseres Homepage-Teams

Top-Thema
title
Die besten Berlin-Videos

Das sind die Youtube-Favoriten der Redaktion.

Video Nachrichten mehr
Tarifstreit GDL erklärt Verhandlungen mit Bahn für gescheitert
Rodrigo Rato Ex-IWF-Chef im Visier der spanischen Justiz
Flüchtlingsdrama Baby überlebt Schiffsunglück im Mittelmeer
Frühjahrsgutachten Steuersenkungen für Normalverdiener gefordert
Top Bildershows mehr
Willkommen in Berlin

Hurra, ich bin da! Das sind Berlins süße Babys

Fotogalerie

Das sind die Berliner Bilder des Tages

Jeden Tag

Kopfnoten für Politiker, Manager und Prominente

RTL-Show

Hans Sarpei zieht bei "Let's Dance" blank

In eigener Sache
Weitere Morgenpost Angebote