02.06.12

Schwarzwald

Sportschütze schießt Sohn von Freundin nieder

Ein Mann hat im Schwarzwald den Sohn seiner Freundin gezielt mit zwei Schüssen schwer verletzt. Anschließend flüchtete der 62-jährige Sportschütze schwer bewaffnet.

Ein Sportschütze mit einer hochgefährlichen Waffenkammer zu Hause hat im Schwarzwald den 30-jährigen Sohn seiner Freundin gezielt mit zwei Schüssen schwer verletzt.

Anschließend flüchtete der 62-Jährige aus der Wohnung seiner Lebensgefährtin in Villingen-Schwenningen und verbarrikadierte sich in seiner eigenen Wohnung in Bad Dürrheim, wie die Polizei mitteilte.

Drei Handgranaten im Haus

In den Eingangsbereich der Haustüre verschüttete er große Mengen Benzin. Mit Hilfe eines vorausgeschickten Polizeihundes nahm ihn ein Spezialeinsatzkommando der Polizei fest.

Der Schütze hatte in seiner Wohnung neben einer Handgranate drei Waffen zur Hand. Zudem standen mehr als zehn große Gasflaschen sowie mehr als 300 Liter Diesel und Benzin bereit. In der Wohnung fanden die Ermittler eine größere Waffensammlung vor, darunter auch ein Maschinengewehr.

Täter schoss auch auf Polizeihund

Vor seiner Festnahme feuerte der Mann mehrfach auf den auf Zugriffe trainierten Polizeihund, verfehlte aber sein Ziel. Das Tier stürmte auf den Mann zu, überwältigte ihn und hielt ihn so lange fest, bis die Handschellen klickten. Dem Hund gehe es gut, so die Polizei. Auch die Polizisten wurden nicht verletzt. Der Täter hingegen musste in ärztliche Behandlung.

Aus welchem Grund der Mann auf den Sohn seiner Freundin schoss, blieb zunächst unklar. Das Motiv müsse noch ermittelt werden. Zudem müsse herausgefunden, wie der Mann an die vielen Waffen kam.

Quelle: dpa/cor
© Berliner Morgenpost 2015 - Alle Rechte vorbehalten
P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie Fan von der Berliner Morgenpost.
Die Favoriten unseres Homepage-Teams

Top-Thema
title
Die besten Berlin-Videos

Das sind die Youtube-Favoriten der Redaktion.

Video Nachrichten mehr
Putin-Kritiker Welt geschockt über Mord an Boris Nemzow
Leonard Nimoy † Gute Reise, Mister Spock!
Star Trek "Spock"-Darsteller Leonard Nimoy ist tot
Ergreifender Appell Kleine Chilenin bittet Regierung um Sterbehilfe
Timetraveller.jpg
Timetraveller

Mit der Morgenpost und Timetraveller Geschichte erlebenmehr

Top Bildershows mehr
Willkommen in Berlin

Hurra, ich bin da! Das sind Berlins süße Babys

Fotogalerie

Das sind die Berliner Bilder des Tages

Gala

Das sind die Stars der 50. Goldenen Kamera

Ausstellung

Bilder aus dem alten Berlin

In eigener Sache
Weitere Morgenpost Angebote