29.01.13

Transfer

Ex-Unioner Mosquera wechselt von China nach Cottbus

Energie Cottbus holt einen alten Bekannten in die 2. Fußball-Bundesliga zurück. John Jairo Mosquera stürmt ab sofort für die Lausitzer.

Foto: dpa

Wille zum Aufstieg: Der Kolumbianer John Jairo Mosquera wird bald in Cottbus spielen
Wille zum Aufstieg: Der Kolumbianer John Jairo Mosquera wird bald in Cottbus spielen

Der 25 Jahre alte Kolumbianer John Jairo Mosquera unterzeichnete gestern einen Vertrag bis 30. Juni 2015. Der ehemalige Profi des 1. FC Union kommt vom chinesischen Erstligisten FC Changchun Yatai nach Cottbus.

"Wir wussten, dass sich John Jairo in China nicht wohlfühlte. Wenn man die Chance hat, einen Stürmer mit dieser Qualität zu bekommen, muss man sie nutzen. Das haben wir getan", erklärte Energie-Sportdirektor Christian Beeck, der einst als Union-Manager den Kolumbianer schon nach Berlin geholt hatte. Die Verpflichtung von Mosquera ist ein klares Zeichen an die Konkurrenz: Der Tabellenvierte will die Minimalchance auf den Aufstieg nicht kampflos aufgeben.

Dauerthema "Rechtsextremismus"

Abseits des Sportlichen wehrt sich Energie gegen erneute Vorwürfe, dass der Verein nicht konsequent gegen rechtsextreme Fans im Umfeld des Klubs vorgehe. "Wir wundern uns ein bisschen, dass dieses Thema in den letzen Tagen so eine große Rolle spielt", erklärte Klub-Präsident Ulrich Lepsch. Allein im vergangenen Jahr habe man acht Aktionen gegen Rechts im Verein gestartet.

Die brandenburgische Verfassungsschutz-Chefin Winfriede Schreiber hatte Energie vorgeworfen, nicht deutlich gegen rechtsextremistische Bezüge vorzugehen. Der SPD-Landtagsabgeordnete Klaus Ness hatte zu dem Thema eine Kleine Anfrage an die Brandenburger Landesregierung gestellt.

Quelle: BM
© Berliner Morgenpost 2015 - Alle Rechte vorbehalten
P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie Fan von der Berliner Morgenpost.
Die Favoriten unseres Homepage-Teams

Top-Thema
title
Die besten Berlin-Videos

Das sind die Youtube-Favoriten der Redaktion.

Video Nachrichten mehr
Brisbane Riesenkänguru beeindruckt mit seinen Muckis
ESC-Sieger 2015 Die trickreiche Performance des jungen Schweden
Referendum Iren stimmen für Einführung der Homo-Ehe
Zoo von San Diego Zuckersüßes Baby-Hippo begeistert Besucher
Top Bildershows mehr
Willkommen in Berlin

Hurra, ich bin da! Das sind Berlins süße Babys

Kreuzberg 2015

So tanzt Berlin beim Karneval der Kulturen

Eurovision Song Contest

Die schönsten Bilder vom ESC 2015

Fotogalerie

Das sind die Berliner Bilder des Tages

In eigener Sache
Weitere Morgenpost Angebote