04.07.12

Wechsel

Madouni verlässt Union Berlin Richtung Nantes

Nach zwei Jahren in Berlin kehrt Ahmed Madouni zurück in seine französische Heimat. Sein Vertrag in Berlin wurde aufgelöst.

Foto: picture-alliance / City-Press Gm/picture alliance
Ahmed Madouni
Abschied: Ahmed Madouni wechselt vom 1. FC Union zum FC Nantes

Laut Vereinsangaben geschah dies einvernehmlich. Sein neuer Verein, der FC Nantes, spielt in der zweiten französischen Liga. In der vergangenen Spielzeit belegte Nantes dort den neunten Tabellenplatz.

"Ahmed hat die Zeit seiner Freistellung vom Trainingsbetrieb genutzt und sich aktiv um einen neuen Verein bemüht. Nachdem er sich mit dem FC Nantes einig geworden ist, steht einem sofortigen Wechsel nichts mehr im Wege", erklärte Unions kaufmännischer Leiter Nico Schäfer.

Madouni war 2010 zu den Köpenickern gewechselt und absolvierte seitdem 34 Zweitligapartien. Dabei gelang ihm ein Tor. Zuvor spielte er unter anderem bei Montpellier HSC sowie den Bundesligisten Borussia Dortmund und Bayer Leverkusen. In Deutschland absolvierte er insgesamt 85 Erstligapartien.

Quelle: BMO
© Berliner Morgenpost 2014 - Alle Rechte vorbehalten
P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie Fan von der Berliner Morgenpost.
Die Favoriten unseres Homepage-Teams

Top-Thema
title
Die besten Berlin-Videos

Das sind die Youtube-Favoriten der Redaktion.

Video Nachrichten mehr
Mehrere Verletzte Maskierte überfallen Kaufhaus KaDeWe in Berlin
Demonstration Türkische Polizei mit Wasserwerfern gegen Lehrer
Brooklyn Zwei US-Polizisten in New York erschossen
"The Interview" Sonys Nordkorea-Satire kommt in den Giftschrank
Top Bildershows mehr
Willkommen in Berlin

Hurra, ich bin da! Das sind Berlins süße Babys

Fotogalerie

Das sind die Berliner Bilder des Tages

Jeden Tag

Kopfnoten für Politiker, Manager und Prominente

City West

Raubüberfall auf das Berliner KaDeWe

In eigener Sache
Weitere Morgenpost Angebote