04.07.2012, 21:21

Wechsel Madouni verlässt Union Berlin Richtung Nantes

Trainingsauftakt 1. FC Union Berlin

Foto: picture-alliance / City-Press Gm / picture-alliance / City-Press Gm/picture alliance

Trainingsauftakt 1. FC Union Berlin Foto: picture-alliance / City-Press Gm / picture-alliance / City-Press Gm/picture alliance

Nach zwei Jahren in Berlin kehrt Ahmed Madouni zurück in seine französische Heimat. Sein Vertrag in Berlin wurde aufgelöst.

Laut Vereinsangaben geschah dies einvernehmlich. Sein neuer Verein, der FC Nantes, spielt in der zweiten französischen Liga. In der vergangenen Spielzeit belegte Nantes dort den neunten Tabellenplatz.

"Ahmed hat die Zeit seiner Freistellung vom Trainingsbetrieb genutzt und sich aktiv um einen neuen Verein bemüht. Nachdem er sich mit dem FC Nantes einig geworden ist, steht einem sofortigen Wechsel nichts mehr im Wege", erklärte Unions kaufmännischer Leiter Nico Schäfer.

Madouni war 2010 zu den Köpenickern gewechselt und absolvierte seitdem 34 Zweitligapartien. Dabei gelang ihm ein Tor. Zuvor spielte er unter anderem bei Montpellier HSC sowie den Bundesligisten Borussia Dortmund und Bayer Leverkusen. In Deutschland absolvierte er insgesamt 85 Erstligapartien.

(BMO)
Bleiben Sie informiert:
Die Berliner Morgenpost in sozialen Netzwerken.
Folgen Sie uns auf Twitter