28.02.2013, 18:10

Hertha BSC Wie Hertha BSC den Harlem Shake tanzt


Kostümiert und allerbester Laune. Die Mannschaft grüßt ihre Fans mit dem Harlem Shake

Foto: Hertha BSC

Hertha BSC geht es sichtlich gut. Die Mannschaft drehte jetzt ihre eigene Version des „Harlem Shake“ - und erobert damit das Netz.

Manchmal müssen auch Fußballer mal so richtig aus sich herausgehen, vor allem wenn man gerade die Tabellenspitze zu feiern hat. Die Mannschaft von Hertha BSC hat das getan, und ein Video von ihrer eigenen Version des Harlem Shake gedreht. Die Initiative dazu ging von Kapitän Peter Niemeyer und Maik Franz aus.

Wie Hertha auf seiner Website mitteilte, hätten die Spieler viel Spaß gehabt und sich aus dem Fundus kostümiert. Zudem gibt es noch zusätzliche Einlagen: Pierre-Michel Lasogga und Maik Franz kämpfen im Box-Outfit gegeneinander, Peer Kluge poliert eine Felge von Audi, und Fabian Holland ist mit einem Miniaturzug unterwegs. Das entdeckt man allerdings erst bei mehrmaligem Sehen.

In jedem Fall eroberte das Video schnell die Netzgemeinde. In wenigen Stunden wollten schon mehr als 50.000 Menschen den "Hertha Shake" sehen.

Eine Besprechung des Hertha Harlem Shakes finden Sie auch in unserem Hertha-Blog "Immer Hertha".

Der neue Spitzenreiter muss am 24. Spieltag der 2. Fußball-Bundesliga (1. bis 4. März) bei Dynamo Dresden (16.) antreten. Während die Berliner am Sonnabend ihre Erfolgsserie von 21 Spielen ohne Niederlage fortsetzen möchten, wollen die abstiegsbedrohten Sachsen mit einem Dreier den Anschluss an das rettende Ufer schaffen.

Bleiben Sie informiert:
Die Berliner Morgenpost in sozialen Netzwerken.
Folgen Sie uns auf Twitter