Aufstiegfeier

Hertha BSC will Real Madrid nach Berlin einladen

Özil, Ronaldo und Co. in Berlin. Für den Fall des Wiederaufstiegs in die 1. Bundesliga plant die Chefetage von Hertha BSC dieses besondere Dankeschön für seine treuen Fans: Die Star-Truppe von Real Madrid soll im Sommer zum Testspiel kommen.

Foto: picture alliance / dpa

Es soll ein großes Dankeschön an die Fans sein: Für den Fall, dass der Aufstieg in die Bundesliga gelingt, will sich Hertha BSC vor dem Start in die kommende Saison mit einem außergewöhnlichen Freundschaftsspiel bei den Anhängern bedanken.

Der Tabellenführer der Zweiten Liga plant Ende Juli einen Test gegen Real Madrid, mit Superstar Cristiano Ronaldo und Mesut Özil. Unterschrieben ist allerdings noch nichts, gleichwohl bereits erste Gespräche stattgefunden haben. Nicht bestätigen wollte der Klub, dass die Madrilenen eine Antrittsgage von einer Million Euro erhalten sollen, wie die "BZ" berichtet.

Erst einmal müsse sowieso die Mission Aufstieg gelingen, heißt es. Immerhin wartet auf die Berliner in den verbleibenden sechs Partien das schwerste Restprogramm der Aufstiegsaspiranten.

Hertha wird in der Zweiten Liga derzeit im Durchschnitt von mehr als 43.000 Fans unterstützt. Gelingt der Aufstieg und die Verpflichtung von Real Madrid als Testspielgegner hoffen die Berliner auf ein mit 74.000 Anhängern ausverkauftes Olympiastadion.

Reden Sie mit auf www.immerhertha.de - das Hertha BSC Blog von Morgenpost Online.

Zur Startseite
© Berliner Morgenpost 2017 – Alle Rechte vorbehalten.