19.01.13

Real Madrid

Mourinho gegen Ronaldo – "Du hast dich versteckt"

Real Madrids Superstar Cristiano Ronaldo und Trainer Jose Mourinho sind heftig aneinander geraten. Real-Profi Raúl Albiol bestätigte das. Mourinho stellte Ronaldo vor versammelter Mannschaft bloß.

Foto: Getty Images
Ronaldo, Mourinho
Gerüchte gab es schon lange, nun wurden sie bestätigt: Zwischen Real Madrids Trainer Jose Mourinho (r.) und Superstar Cristiano Ronaldo kam es zum Streit

Der spanische Fußball-Nationalspieler Raúl Albiol hat Medienberichte über eine heftige Diskussion zwischen seinem Real-Madrid-Teamkollegen Cristiano Ronaldo und Trainer José Mourinho bestätigt. Das werde die Leistung der Mannschaft aber nicht negativ beeinflussen, versicherte der 27 Jahre alte Abwehrspieler in Madrid vor dem Auswärtsduell Reals am Sonntagabend bei Valencia. "Mourinho und Cristiano sind zwei Siegertypen, sehr ehrgeizig (..) jeder hat seine Meinung geäußert, mehr nicht", fügte Albiol an.

Wie die Sportzeitung "Marca" am Samstag in der Onlineausgabe berichtete, war es am Dienstag nach dem 2:0-Pokal-Hinspielsieg von Real über Valencia ungeachtet des Erfolgs zum Streit gekommen. Vor den Augen des gesamten Teams, darunter die deutschen Nationalspieler Sami Khedira und Mesut Özil, habe der Portugiese Mourinho seinem Landsmann Ronaldo mangelhafte Arbeit vorgeworfen.

"Du hast dich versteckt"

"In den letzten 15 Minuten hast du dich versteckt", habe der Coach laut geklagt. Ronaldo habe daraufhin entgegnet: "Es ist unfair von dir, dass du mich kritisiert. Ich gebe doch mein Leben für dich."

Die heftige Diskussion zwischen den größten Stars des Vereins ist ein weiterer Zwischenfall in einer langen Reihe von Affären, die den spanischen Meister diese Saison belasten. Zuletzt hatte sich Mourinho den Zorn der Fans zugezogen, als er Nationaltorwart und Real-Ikone Iker Casillas bei zwei Ligaspielen auf die Bank verbannt hatte.

Dass Real als Tabellendritter der Primera División nach den 19 Spieltagen der Hinrunde bereits 18 Zähler hinter Tabellenführer und Erzrivale Barcelona liegt, trägt nicht zur Beruhigung der Lage bei den Königlichen bei.

Quelle: dpa/pk
© Berliner Morgenpost 2014 - Alle Rechte vorbehalten
P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie Fan von der Berliner Morgenpost.
Die Favoriten unseres Homepage-Teams

Multimedia
Witzkalender

Wenger, Eriksson und Mourinho in sexy Posen

Top-Thema
title
Die besten Berlin-Videos

Das sind die Youtube-Favoriten der Redaktion.

Video Nachrichten mehr
Trotz Handelsverbot Kanada eröffnet die alljährliche Robbenjagd
Premiere Hollywoodstars bringen "Spiderman" nach…
Coachella Festival Hier ist Promis nichts peinlich
Schiffsunglück Fähre mit fast 500 Menschen gekentert
1. Bundesliga Spielplan
Top Bildershows mehr
Jeden Tag

Kopfnoten für Politiker, Manager und Prominente

Willkommen in Berlin

Hurra, ich bin da! Das sind Berlins süße Babys

Fotogalerie

Das sind die Berliner Bilder des Tages

Fernsehprogramm

Von Jesus Christus bis Hitler – Das läuft über…

In eigener Sache
Weitere Morgenpost Angebote