15.12.12

17. Spieltag

Leverkusen schlägt HSV – Frankfurt jetzt Dritter

Leverkusen hat durch den Erfolg seinen zweiten Tabellenplatz gefestigt. Frankfurt gewinnt in Wolfsburg. Auch Mainz und Düsseldorf siegen. Das Kellerduell zwischen Fürth und Augsburg endet remis.

Foto: dpa

Bayer Leverkusen - Hamburger SV 3:0
Die Werkself wollte mit einem Erfolg gegen den HSV den Abstand zu den Bayern verkürzen.

28 Bilder

Bayer Leverkusen geht als Tabellenzweiter hinter dem fast schon enteilten Rekordmeister Bayern München in die Winterpause der Fußball-Bundesliga.

Die Leverkusener gewannen am Samstag gegen den Hamburger SV mit 3:0 (2:0), verkürzten den Rückstand auf die Bayern auf neun Punkte und hielten den Dritten Eintracht Frankfurt auf Distanz. Die Überraschungs-Elf aus Hessen feierte einen 2:0 (2:0)-Sieg beim VfL Wolfsburg.

Auch der 1. FSV Mainz 05 überwintert nach dem 3:1 (0:0) gegen den VfB Stuttgart auf einem internationalen Startplatz. Das Kellerduell zwischen der SpVgg Greuther Fürth und dem FC Augsburg endete 1:1 (0:1). Aufsteiger Fortuna Düsseldorf bezwang Hannover 96 mit 2:1 (1:0). Die Bayern waren am Freitag nicht über ein 1:1 gegen Borussia Mönchengladbach hinausgekommen.

Doppelpack durch Kießling

Nach dem Pokal-Achtelfinale am kommenden Dienstag und Mittwoch verabschieden sich die Klubs bis Mitte Januar 2013 in den Winterurlaub. Am 18. Januar startet die Rückrunde mit dem Freitagspiel zwischen dem FC Schalke 04 und Hannover 96.

Für HSV-Torwart René Adler endete die Rückkehr an seine alte Wirkungsstätte mit einer herben Enttäuschung. Stefan Kießling (27.) und André Schürrle (36.) sorgten schon vor der Pause für die Vorentscheidung zugunsten der Gastgeber. Nach dem Wechsel erhöhte Kießling (66.) mit seinem zwölften Saisontor auf 3:0. Mit 33 Punkten bleibt Bayer so etwas wie der Bayern-Jäger Nummer eins. Die Hamburger verharren nach ihrem chaotischen Brasilien-Trip im Mittelfeld (24).

Drei Zähler hinter Leverkusen folgt Aufsteiger Frankfurt (30). Die Elf von Trainer Armin Veh startete furios in die Partie beim VfL Wolfsburg. Alexander Meier schoss die Gäste mit seinem elften Treffer in dieser Spielzeit früh in Führung (12.). Nach der Roten Karte wegen eines groben Foulspiels gegen VfL-Profi Josué (16.) legten die Frankfurter in Überzahl nach, Takashi Inui erhöhte auf 2:0 (18.).

Kein Sieger im Kellerduell

Schweren Zeiten gehen dagegen Mit-Aufsteiger Greuther Fürth und Vorjahres-Neuling Augsburg entgegen. Das 1:1 hilft beiden Teams nicht wirklich weiter. Fürth bleibt mit neun Zählern Tabellenletzter hinter den punktgleichen Augsburgern. Sascha Mölders (9.) hatte für das 1:0 der Augsburger gesorgt, Lasse Sobiech gelang das 1:1 (69.). Nach Gelb-Rot gegen den Fürther Mergim Mavraj wegen wiederholten Foulspiels (76.) und Rot gegen Giovanni Sio wegen groben Foulspiels (85.) beendeten beide Mannschaften die hitzige Partie zu zehnt.

Ein erfolgreicher Vorrunden-Abschluss gelang Fortuna Düsseldorf mit dem Erfolg gegen den Europa-League-Starter Hannover. Im ersten Bundesliga-Spiel zwischen beiden Teams seit mehr als 26 Jahren baute der zuletzt verbesserte Neuling seine starke Heimserie auf vier Spiele in Serie ohne Niederlage aus. Dani Schahin (39.) und Ken Ilsø (83.) schossen die Düsseldorfer zum Sieg. Mame Diouf (69.) war der zwischenzeitliche Ausgleich zum 1:1 für die Niedersachsen gelungen.

In Mainz lagen zunächst die Schwaben nach dem Kopfballtreffer von Martin Harnik vorn (48.), doch Doppel-Torschütze Nicolai Müller (55./71.) und Elkin Soto (90.+2) drehten das Spiel noch für Mainz. Der letzte Hinrunden-Spieltag vor der Winterpause wird an diesem Sonntag abgeschlossen mit den Partien 1899 Hoffenheim – Borussia Dortmund (15.30 Uhr) und Werder Bremen – 1. FC Nürnberg (17.30 Uhr).

Die Sprüche der Bundesliga-Hinrunde

"Vielleicht sollte ich mich mal so wegschütten wie der Butler."

Fürths Trainer Mike Büskens auf die Frage, ob er sich angesichts einer Pleitenserie so fühle wie bei "Dinner for one"

   

"Abhacken müssen die Jungs die Dinger noch nicht, um kein Handspiel zu begehen."

BVB-Trainer Jürgen Klopp bei Sky über Marcel Schmelzers Verhalten bei einer Rettungsaktion auf der Torlinie

   

"Meine Jungs sind Mentalitäts-Monster!"

Dortmunds Trainer Jürgen Klopp nach dem 2:1 in Mainz

"Dass Theo Zwanziger kein guter Präsident war, wusste ich schon lange. Dieses Buch wird ihn nach seinem mehr als peinlichen Rücktritt in die Isolation treiben."

Bayern Münchens Präsident Uli Hoeneß über das Buch des früheren DFB-Präsidenten Theo Zwanziger

   

"Das Dumme an Prognosen ist immer, dass sie sich auf die Zukunft beziehen."

Werder Bremens Manager Klaus Allofs zu den Gerüchten über einen möglichen Wechsel zum VfL Wolfsburg

   

"Wir haben lange nicht verloren - zwei Spiele."

Hoffenheims Torwart Tim Wiese nach dem 1:1 bei Fortuna Düsseldorf

"Wenn ich genug Zeit hätte, würde ich eine Zeichnung machen und alles neu einteilen."

Jens Langeneke von Fortuna Düsseldorf auf die Frage, ob die Zuordnung bei einem Gegentreffer nicht gestimmt habe

   

"Metzelder? Ist wo Spieler? Auf Schalke? Mich wundert, dass er da Zeit hat, sich darüber Gedanken zu machen. Er soll seinen Job als Spieler machen - und fertig!"

VfB-Trainer Bruno Labbadia über TV-Kritiker Christoph Metzelder

   

"Freu Dich DFB!"

Plakat im Düsseldorfer Block beim Spiel gegen Freiburg. Der Verein hatte die Fans aufgerufen, ihre DFB-Kritik nicht mehr so unflätig zu äußern

"Wir kommen auch nicht aus der Baumschule. Ein bisschen Fußball spielen können wir auch." Fürths Trainer Mike Büskens nach dem 1:1 in Wolfsburg

   

"Was der Reif sagt, geht mir völlig am Arsch vorbei! Dieser Klugscheißer."

Sportdirektor Rudi Völler von Bayer Leverkusen über die kritischen Worte des Sky-Kommentators Marcel Reif

   

"Eine Garantie kriegen Sie, wenn Sie eine Waschmaschine kaufen."

Werder Bremens Trainer Thomas Schaaf auf die Frage, ob sein Kapitän Clemens Fritz mit einer Stammplatzgarantie rechnen kann

"Das ist jetzt ein fester Termin für mich: Dienstag, ab 2.05 Uhr, Afterwork-Party bei Rudas. Da komme ich wenigstens mal von zu Hause raus."

Norbert Meier, Trainer von Fortuna Düsseldorf, nach dem nächtlichen Ausflug seines Offensivspielers Andrej Woronin

 

 

"Ich habe die Schnauze voll. Irgendwann kommen diese Leute noch zu mir nach Hause, durchsuchen meine Mülltonne und schauen nach, was ich gegessen habe."

Andrej Woronin von Fortuna Düsseldorf findet Journalisten zu neugierig

"Wenn einer einen Scheißdreck spielt, muss man ihm das sagen."

Präsident Uli Hoeneß von Bayern München zum Umgamg mit Kritik beim Bundesliga-Spitzenreiter

   

"In der zweiten Halbzeit haben alle versagt, alle. Von denen, die auf dem Platz standen, bis hin zum Busfahrer."

Sportdirektor Horst Heldt von Schalke 04 nach dem 2:2 bei Fortuna Düsseldorf

   

"Ich habe mit Freunden in der Oberliga trainiert. Sie haben mir auch einen Vertrag angeboten - aber eine Kiste Bier war mir dann doch zu wenig."

Ivan Klasnic über seine Zeit vor dem Transfer nach Mainz

"Ich wollte eigentlich Eto'o, aber der Präsident hat wohl Edu verstanden."

Fürths Trainer Mike Büskens über die Ausleihe des brasilianischen Stürmers Edu von Schalke 04

 

 

"Wohin dann mit den Aggressionen? Grätsche ich dann meine Frau von hinten um, ramme ich sie über den Herd? Ist erfreulicherweise nicht der Fall."

Dortmunds Trainer Jürgen Klopp über die Zeit nach dem Ende seiner aktiven Karriere

Quelle: dpa, sid/fb
© Berliner Morgenpost 2014 - Alle Rechte vorbehalten
P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie Fan von der Berliner Morgenpost.
Die Favoriten unseres Homepage-Teams

Top-Thema
title
Die besten Berlin-Videos

Das sind die Youtube-Favoriten der Redaktion.

Video Nachrichten mehr
Papua-Neuguinea Vulkan spuckt Feuer, Asche und Gestein
Germanwings Viele Verspätungen durch den Piloten-Streik
Zweites Baby Shakira ist schon wieder schwanger
Uefa-Auszeichnung Cristiano Ronaldo ist Europas Fußballer des Jahres
1. Bundesliga Spielplan
Top Bildershows mehr
Bürgermeister-Karriere

Klaus Wowereit und der Abstieg vom Gipfel

Willkommen in Berlin

Hurra, ich bin da! Das sind Berlins süße Babys

Jeden Tag

Kopfnoten für Politiker, Manager und Prominente

Hinter den Kulissen

Tage der offenen Tür bei der Bundesregierung

In eigener Sache
Weitere Morgenpost Angebote