28.02.2013, 16:21

Handball Füchse-Spieler Mark Bult verlässt zum Saisonende Berlin

Handball, Max-Schmeling-Halle, Testspiel, Reinickendorfer Füchse - SC Magdeburg am Freitag (03.08.2007) in Berlin. Der Berliner Mark Bult wirft neben dem Magdeburger Andreas Rojewski (r) aufs Tor. Die Reinickendorfer Füchse gewannen das Spiel mit 38:35. Foto: Johannes Eisele dpa+++(c) dpa - Report+++

Foto: Johannes Eisele / picture-alliance/ dpa

Der Linkshänder von den Füchsen Berlin wird künftig für den VfL Gummersbach auf Torejagd gehen.

Nach sechs Jahren in Berlin wechselt Linkshänder Mark Bult im Sommer zum VfL Gummersbach. Das teilte Handball-Bundesligist Füchse Berlin am Donnerstag mit.

Der 2-Meter-Mann unterschrieb im Bergischen Land einen Zwei-Jahres-Vertrag mit der Option auf ein weiteres Jahr. Bis zum Saisonende wird der Niederländer aber weiter für die Füchse auf Torejagd gehen.

"Wir freuen uns nach sechs Jahren Zusammenarbeit, dass Mark weiter in der Bundesliga bleibt. Ich bin mir sicher, dass er uns in den nächsten Spielen bis zu seinem Wechsel im Sommer noch sehr helfen wird und auch für den VfL Gummersbach eine gute Verstärkung ist", sagte Füchse-Geschäftsführer Bob Hanning.

Zur kommenden Saison rückt bei den Füchsen Berlin der 19-jährige Fabian Wiede in den Kader und wird der zweite Mann auf der rechten Rückraumposition. "Es war für uns keine Entscheidung gegen Mark Bult, sondern ein klares Bekenntnis zur Entwicklung unserer Nachwuchsspieler", meinte Hanning weiter.

Neben Fabian Wiede wird in der Saison 2013/2014 auch Kreisläufer Jonas Thümmler fester Bestandteil des Profikaders der Füchse.

(dpa/sei)
Bleiben Sie informiert:
Die Berliner Morgenpost in sozialen Netzwerken.
Folgen Sie uns auf Twitter