21.01.13

Eishockey

Ein Wochenende, zwei Siege - Eisbären endlich wieder bissig

Nach dem 6:3 in Düsseldorf krönte der EHC seine Auswärtsreise mit einem 3:2 in München. Fünf Berliner wechseln allerdings zum Gäste-Coach.

Foto: picture alliance / Mika

Doppel-Torschütze: Barry Tallackson glich zweimal aus für den EHC
Doppel-Torschütze: Barry Tallackson glich zweimal aus für den EHC

Die Berliner Reisegruppe war ziemlich dezimiert. Als sie am Freitagmorgen aufbrach, zählten noch 21 Spieler zum Team des EHC Eisbären. Aus München kehrten am Sonntagabend jedoch nur 16 Spieler zurück. Urlaub wegen hervorragender Wochenend-Leistungen in der Deutschen Eishockey-Liga (DEL) hatte Trainer Don Jackson den fünf Profis allerdings nicht spontan gegeben. Obwohl der Titelverteidiger seine Niederlagenserie in fremden Hallen in Düsseldorf (6:3) beendete und den Trend dann beim EHC München mit einem 3:2 (1:1, 0:0, 1:1, 0:0, 1:0) nach Penaltyschießen sogar ins Positive umdrehte.

Unterwegs verloren gegangen sind die Verteidiger Constantin Braun, Jens Baxmann und Frank Hördler sowie Angreifer André Rankel und Torhüter Rob Zepp auch nicht. Sie müssen vielmehr zusätzliche Arbeit leisten, alle fünf nehmen von Montag bis Mittwoch an einem Lehrgang der Nationalmannschaft teil in Vorbereitung auf die Olympia-Qualifikation in drei Wochen in Bietigheim-Bissingen (7. bis 10. Februar). Was in München zu einer etwas kuriosen Situation führte. Denn Don Jackson gab seine Profis nach dem Spiel in die Hände von Pat Cortina, dem Coach des Münchner Gegners. Der nämlich fungiert parallel auch als Bundestrainer.

Berlins Braun muss wegen Leistenbeschwerden aussetzen

Alle fünf hatten also die Chance, schon vor dem Lehrgang auf sich aufmerksam zu machen. Im Gegensatz zu Laurin Braun, der in München wegen Leistenbeschwerden fehlte. Braun gehörte anfangs ebenso zum erweiterten Qualifikationskader, wurde aber kürzlich von Cortina gestrichen. Die Möglichkeit, dem Bundestrainer zu zeigen, dass dies ein Fehler war, entging dem Stürmer nun.

Insgesamt musste Jackson auf drei Akteure verzichten, neben Travis Mulock (Innenbandriss) fiel kurzfristig auch Dominik Bielke wegen einer Entzündung im Knöchel aus. Dadurch musste Jackson umbauen, denn sein eigentlicher Plan ging nicht mehr auf. Nachdem der Trainer in Düsseldorf Julian Talbot wieder von der Abwehr in den Sturm zurückbeordert und dieser prompt zwei Tore erzielte hatte, sollte er im Angriff bleiben und Bielke als Verteidiger spielen. Als Notlösung ließ Jackson nun Jamie Arniel den Defensivpart übernehmen, was funktionierte.

Kavanagh bringt München früh in Führung

Das Spiel startete recht imposant. Kaum hatte Ryan Kavanagh in doppelter Überzahl für die Münchner die Führung erzielt (3.), da glich Barry Tallackson nur 20 Sekunden später aus (4.). Doch was auf ein torreiches Spiel hindeutete, wurde dann genau das Gegenteil. Die Partie gestaltete sich sehr ausgeglichen, wobei München öfter am Puck war, der Titelverteidiger sich aber die etwas besseren Chancen erarbeitete. Doch anders als die Bayern nutzten die Eisbären ihre doppelte Überzahl am Ende des zweiten Drittels nicht. Als Quittung dafür gab es wenig später das zweite Gegentor durch Klaus Kathan (45.).

Ein ähnlich furioser Schlussspurt wie in Düsseldorf mit fünf Treffern im letzten Drittel blieb den Berlinern diesmal zwar versagt. Aber Tallackson glich erneut aus (53.), wodurch es ins Penaltyschießen ging. An sich ist das auswärts nicht gut für die Berliner, zweimal scheiterten sie bisher an dieser Herausforderung. Doch offenbar tun sich die Berliner gerade etwas leichter in fremden Hallen, denn Kapitän André Rankel sicherte mit dem insgesamt 14. Penaltyschuss den Sieg. Erst zum dritten Mal in dieser Saison gelang es dem EHC damit, zwei Spiele in Folge auswärts zu gewinnen. Dadurch konnten sich die Berliner erstmals seit Anfang Dezember unter die besten Vier in der Tabelle schieben und eine Position erreichen, die sie sich als Minimalziel gestellt haben.

Quelle: BM
© Berliner Morgenpost 2014 - Alle Rechte vorbehalten
P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie Fan von der Berliner Morgenpost.
Die Favoriten unseres Homepage-Teams

Top-Thema
title
Die besten Berlin-Videos

Das sind die Youtube-Favoriten der Redaktion.

Video Nachrichten mehr
Schauspielkarriere Angelina Jolie bald weg von der Leinwand?
Vor laufender Kamera Fliegendes Skateboard trifft Reporter
Promi-Newsflash U2-Sänger schwer verletzt
Sebastian Vettel "Mein Ziel ist, an die Spitze zurückzukommen&…
Top Bildershows mehr
Willkommen in Berlin

Hurra, ich bin da! Das sind Berlins süße Babys

Jeden Tag

Kopfnoten für Politiker, Manager und Prominente

Fotogalerie

Das sind die Berliner Bilder des Tages

Strandurlaub

Amerikas dritte Küste – Texas, am Golf von Mexiko

In eigener Sache
Weitere Morgenpost Angebote