30.11.12

Eishockey

Eisbären Berlin verschenken Sieg durch Disziplinmangel

Beim ERC Ingolstadt unterlag der Hauptstadtklub mit 2:4. Dabei vergab er durch viele Strafzeiten einen möglichen Sieg.

Foto: dpa/DPA

Bereits am Sonntag wartet auf die Eisbären bei den Augsburger Panther das nächste schwere Auswärtsspiel
Bereits am Sonntag wartet auf die Eisbären bei den Augsburger Panther das nächste schwere Auswärtsspiel

Der deutsche Eishockey-Meister EHC Eisbären Berlin hat nach zuletzt zwei Siegen in Serie wieder eine Niederlage kassiert. Der Hauptstadtklub verlor mit 2:4 (0:0, 2:1, 0:3) beim ERC Ingolstadt.

Dabei verschenkten die Berliner durch viele Strafzeiten im Schlussdrittel einen möglichen Erfolg.

Durch die Pleite rutschten die Berliner vom dritten auf den vierten Tabellenplatz ab. Am Sonntag wartet auf die Eisbären bei den Augsburger Panther das nächste schwere Auswärtsspiel.

In den ersten beiden Dritteln agierte der ersatzgeschwächte Meister vor 3612 Zuschauern mit den Oberbayern auf Augenhöhe. Es hätte der Abend des Matthew Foy werden können. Travis Mulock fälschte in der 34. Minute seinen Schlagschuss zum 1:0 ins Ingolstädter Tor ab, zwei Minuten später traf der Kanadier selbst.

Zwischendurch hatte Björn Barta (37.) ausgeglichen. Doch es sah in dieser Phase sehr gut aus für die konzentriert wirkenden Gäste. Mit dieser 2:1-Führung nach 40 Minuten für die Berliner ging es in die zweite Drittelpause.

Doch etliche Strafzeiten der Eisbären und die daraus resultierenden drei Überzahltreffer der Hausherren durch Sean O'Connor (42.), Michel Périard (49.) und Derek Hahn (50.) zerstörten die Hoffnungen auf einen Punktgewinn der Gäste.

Als Kapitän Andre Rankel wegen Haltens auf der Strafbank saß, traf O'Connor zum Ausgleich. Bei Périards Führungstor büßte Barry Tallackson wegen des gleichen Vergehens. Und beim 4:2 durch Hahn war der EHC sogar in doppelter Unterzahl. Laurin Braun und Frank Hördler hatten wegen Stockschlags auf der Strafbank Platz nehmen müssen. Ein enttäuschender Auftritt des Meisters.

Quelle: BMO
© Berliner Morgenpost 2014 - Alle Rechte vorbehalten
P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie Fan von der Berliner Morgenpost.
Die Favoriten unseres Homepage-Teams

Top-Thema
title
Die besten Berlin-Videos

Das sind die Youtube-Favoriten der Redaktion.

Video Nachrichten mehr
"The Interview" Sonys Nordkorea-Satire kommt in den Giftschrank
"Foodini" Hier kommen Lebensmittel aus dem 3D-Drucker
Australien Video zeigt letzte Sekunden des Sydney-Geiseldrama…
Sebastian Edathy "Filme zu bestellen war falsch, aber legal�…
Top Bildershows mehr
Willkommen in Berlin

Hurra, ich bin da! Das sind Berlins süße Babys

Fotogalerie

Das sind die Berliner Bilder des Tages

Jeden Tag

Kopfnoten für Politiker, Manager und Prominente

Neuer Flügel

Das Schloss Charlottenburg nach der Sanierung

In eigener Sache
Weitere Morgenpost Angebote