Tischtennis

Düsseldorf veranstaltet erste WM an schwarzen Tischen

Die WM in Düsseldorf (29. Mai bis 5. Juni) erlebt eine Premiere: Erstmals finden offizielle Wettbewerbe an schwarzen Tischen statt. Damit gehen der Weltverband ITTF und der deutsche Verband DTTB als WM-Organisatoren neue Wege in der Außendarstellung. Die Tische kommen aus China. Seit geraumer Zeit nutzten Veranstalter hochklassiger Turniere und Wettbewerbe in aller Regel blaue Tische, nachdem zuvor Platten in Grün das Bild geprägt hatten.

Zur Startseite
© Berliner Morgenpost 2017 – Alle Rechte vorbehalten.