27.02.2013, 08:18

NBA Dallas verliert trotz Nowitzkis Super-Vorstellung

Dirk Nowitzki, Larry Sanders

Foto: AP/dpa

Dirk Nowitzki gelangen gegen die Milwaukee Bucks 21 Punkte und 20 Rebounds für die Dallas Mavericks. Aber trotzdem verloren die Texaner, für die die Play-offs in immer weitere Ferne rücken.

Trotz einer Galavorstellung von Basketball-Star Dirk Nowitzi haben die Dallas Mavericks in der NBA einen erneuten Rückschlag im Kampf um einen Play-off-Platz hinnehmen müssen.

Im American Airlines Center unterlag der Meister von 2011 den Milwaukee Bucks mit 90:95 und kassierte bei 25 Siegen bereits die 31. Saisonniederlage. Dallas bleibt damit Elfter im Westen, drei Ränge hinter dem letzten Play-off-Platz.

"Es sieht sicherlich nicht gut aus", sagte Nowitzki, der gegen die Bucks 21 Punkte und 20 Rebounds erzielte. Zuletzt war dem Würzburger am 3. April 2003 gegen die Los Angeles Lakers ein 20-20-Spiel gelungen. "Diese Liga ist verrückt und ich habe schon viele Dinge passieren sehen. Aber es wird definitiv knapp. Wenn wir nochmal angreifen wollen, müssen wir einen Weg finden diese knappen Spiele zu gewinnen."

Drei Minuten vor Schluss noch in Führung

Drei Minuten vor Schluss lag Dallas nach einem Treffer von Nowitzki mit 88:83 in Führung, danach gelang den Mavericks aber nur noch wenig.

Milwaukee ging in Führung, die Gastgeber konnten zwar noch einmal zum 90:90 ausgleichen, doch dann fand der Ball den Weg einfach nicht mehr in den gegnerischen Korb.

Topscorer aufseiten der Gäste war Monta Ellis mit 22 Punkten, O.J. Mayo steuerte für Dallas 18 Zähler bei.

(sid/fb)
Bleiben Sie informiert:
Die Berliner Morgenpost in sozialen Netzwerken.
Folgen Sie uns auf Twitter