08.02.2013, 19:29

Dallas Mavericks "Juckreiz" – Nowitzki und Co. lassen Bärte sprießen


Bis März wird sich Dirk Nowitzki (l.) wohl nicht mehr rasieren

Foto: Tony Gutierrez / AP

Im Kampf um einen Play-off-Platz in der NBA setzen Dirk Nowitzki und die Dallas Mavericks auf Aberglauben. Die Texaner wollen sich bis zu einer ausgeglichenen Bilanz nicht mehr rasieren.

Dirk Nowitzki rührt seinen Rasierer nicht mehr an. Und auch einige andere Spieler der Dallas Mavericks lassen sich Bärte wachsen, um den Druck in der haarigen sportlichen Situation weiter zu erhöhen.

Der deutsche Basketballstar und seine Mitstreiter wollen das Spiel so lange treiben, bis der frühere NBA-Champion die Hälfte aller Spiele gewonnen hat. Die nächste Glattrasur könnte eine ganze Weile auf sich warten lassen.

"Wir haben gesagt, dass wir uns erst dann rasieren, wenn wir wieder eine ausgeglichene Bilanz haben. Das ist hart", sagte Nowitzki: "Es wird bei uns schon ganz schön rumgekratzt, und wir haben noch einen weiten Weg vor uns."

"Kaman sieht aus wie ein Grizzlybär"

21 Siege und 28 Niederlagen hat Dallas derzeit auf dem Konto. Mindestens sieben Spiele werden die Mavericks also noch unrasiert bestreiten. Im besten Fall erlösen sich die Texaner am 26. Februar, doch so schnell wird es kaum gehen. Die Bärte werden wohl bis in den März hinein wachsen.

Die Bartträger O.J. Mayo und Vince Carter hatten vor einigen Wochen die Idee, neben Nowitzki macht auch Chris Kaman mit. Dem Center steht der neue Look offenbar besonders gut. "Kaman sieht aus wie ein Grizzlybär", scherzte Carter.

(sid/fb)
Bleiben Sie informiert:
Die Berliner Morgenpost in sozialen Netzwerken.
Folgen Sie uns auf Twitter