03.02.2013, 08:34

Boxen Brähmer holt Europameister-Titel im Halbschwergewicht


Neuer Europameister: Jürgen Brähmer jubelt nach dem Kampf über seinen Sieg in der Max-Schmeling-Halle. Brähmer gewann den Kampf nach Punkten.

Foto: Marc Tirl / dpa

Neuer Europameister: Jürgen Brähmer jubelt nach dem Kampf über seinen Sieg in der Max-Schmeling-Halle. Brähmer gewann den Kampf nach Punkten. Foto: Marc Tirl / dpa

Boxer Jürgen Brähmer holte sich den Titel von Eduard Gutknecht nach zwölf Runden mit einem einstimmigen Punktsieg.

Ex-Weltmeister Jürgen Brähmer ist neuer Europameister im Halbschwergewicht. Der 34 Jahre alte Profiboxer aus Schwerin holte sich am Samstag den Titel von Eduard Gutknecht (Gifhorn) nach zwölf Runden mit einem einstimmigen Punktsieg (114:113, 116:111, 117:110). "Ich bin überglücklich, dass es nach der langen Pause so geklappt hat. Das war Werbung für den Boxsport", sagte der Schützling von Trainer Karsten Röwer nach dem Gefecht.

Damit hat sich Brähmer das Recht erboxt, als nächstes um die WBO-Weltmeisterschaft zu boxen. Gegner ist dann entweder der augenblickliche Titelträger Nathan Cleverly (England) oder Robin Krasniqi aus München. Beide boxen am 16. März in London um den WBO-Gürtel.

Gutknecht scheiterte an Brähmers großer Schlagkraft

Brähmer schaffte vor 4500 Zuschauern in der Berliner Max-Schmeling-Halle nach zehnmonatiger Ringpause den Sprung zurück in die erste Reihe. Der vier Jahre jüngere und von Erfolgstrainer Ulli Wegner betreute Gutknecht scheiterte bei seiner vierten Titelverteidigung vor allem an der größeren Schlagkraft und Routine des Herausforderers, lieferte aber dennoch einen großen Kampf ab.

(dpa/seg)
Bleiben Sie informiert:
Die Berliner Morgenpost in sozialen Netzwerken.
Folgen Sie uns auf Twitter