31.01.2013, 00:25

Premier League Holtby feiert Debüt, Arsenal rettet einen Punkt


Angekommen: Lewis Holtby gratuliert bei seinem ersten Einsatz für Tottenham Hotspur dem Star der Mannschaft, Gareth Bale, zu dessen Treffer zum 1:1 in Norwich

Foto: OLLY GREENWOOD / AFP

Angekommen: Lewis Holtby gratuliert bei seinem ersten Einsatz für Tottenham Hotspur dem Star der Mannschaft, Gareth Bale, zu dessen Treffer zum 1:1 in Norwich Foto: OLLY GREENWOOD / AFP

Für seinen neuen Klub Tottenham Hotspur durfte Lewis Holtby im Spiel bei Norwich City erstmals Premier-League-Luft schnuppern. Per Mertesacker machte für Arsenal gegen Liverpool keine gute Figur.

Lewis Holtby hat sein Premier-League-Debüt für Tottenham Hotspur gefeiert, sich dabei aber mit einem Remis begnügen müssen. Beim 1:1 (0:1) der Spurs bei Norwich City wurde der Ex-Schalker in der 71. Minute eingewechselt und erlebte den einzigen Torerfolg seiner Elf auf dem Platz.

Der Waliser Gareth Bale konnte in der 80. Minute für den Tabellenvierten aus Nord-London ausgleichen, nachdem der Ire Wesley Hoolahan die Hausherren in Front gebracht hatte (32.).

Unentschieden spielten am 24. Spieltag auch die anderen beiden deutschen Fußball-Nationalspieler Lukas Podolski und Per Mertesacker: Der FC Arsenal kam zu Hause nach 0:2-Rückstand noch zu einem 2:2 (0:1) gegen den FC Liverpool.

Chelsea blamabel, Manchester United souverän

Eine erneute Blamage erlebte der FC Chelsea beim 2:2 bei Aufsteiger FC Reading. Dabei verspielte der Champions-League-Sieger, bei dem Marko Marin wieder einmal nur auf der Ersatzbank saß, eine 2:0-Führung und kassierte den Ausgleich in der 4. Minute der Nachspielzeit.

Manchester United baute dank zwei Toren von Wayne Rooney mit seinem 2:1 (2:1)-Heimsieg gegen den FC Southampton seine souveräne Tabellenführung auf sieben Punkte vor Lokarivale Manchester City aus.

Im Emirates Stadium von Arsenal waren für Liverpool Luis Suárez (5.) mit seinem 17. Saisontor und Jordan Henderson (60.) erfolgreich – am 0:2 traf den mehrfach unsicheren Mertesacker eine Mitschuld. Ein Doppelschlag durch Olivier Giroud (65.) und Gunners-Topscorer Theo Walcott (67.) bescherte Arsenal wenigstens einen Punkt.

Arsenal weiter vier Punkte hinter Tottenham

Im Kampf um die Champions-League-Ränge bleibt die Elf von Trainer Arsène Wenger mit 38 Zählern Sechster mit weiter vier Punkten Rückstand auf die viertplatzierten Spurs (42).

Das Überraschungsteam FC Everton rückte auf Platz fünf vor und liegt nach einem 2:1 (2:0)-Heimsieg gegen West Bromwich Albion nur noch einen Zähler hinter Tottenham. Thomas Hitzlsperger kam wieder einmal nicht zum Einsatz für die Toffees.

(dpa)
Bleiben Sie informiert:
Die Berliner Morgenpost in sozialen Netzwerken.
Folgen Sie uns auf Twitter