10.12.12

Türkei

Hooligan-Randale beim Rollstuhl-Basketball

Kaum zu glauben: Beim Rollstuhl-Basketballspiel zwischen Galatasaray und Besiktas Istanbul wurden Sportler attackiert und Rollstühle zerstört. "Der Sport in diesem Land ist tot", sagte ein Trainer.

Foto: pa/dpa
Im Rollstuhlbasketball spielt die chinesische Frauennationalmannschaft gegen...
Rollstuhl-Basketball wurde 1946 in den USA erfunden

Beim Istanbuler Derby im Rollstuhl-Basketball ist es zu Ausschreitungen zwischen den Fans gekommen, bei denen auch Sportler verletzt wurden. Das berichteten türkische Medien am Montag. Im Spiel zwischen Galatasaray und Besiktas war es zu Schlägereien zwischen den Anhängern beider Erzrivalen gekommen.

Auslöser für die Gewalt waren beleidigende Gesänge einer kleinen Gruppe, die daraufhin die Rollstühle der Sportler zerstörte. Die Polizei setzte Tränengas ein und musste das Spiel abbrechen. "Der Sport in diesem Land ist jetzt auch offiziell tot", sagte Galatasaray-Trainer Sedat Incesu.

Im Fußball sind Auswärtsfans verboten

Das Spiel hatte bereits mit einer halben Stunde Verspätung angefangen, da Gästefans das Spielfeld gestürmt hatten. Nach dem Anwurf schaukelte sich die Stimmung von Minute zu Minute hoch, bis es sechs Minuten vor der Halbzeit zum Eklat kam.

Es ist das erste Mal, dass die Rivalität zwischen den Fangruppen der großen türkischen Klubs auch den Behindertensport erreicht. Im Fußball sind Auswärtsfans bei diesen Problemspielen nicht zugelassen, dass dies aber auch im Rollstuhl-Basketball nötig sein würde, ist schon mehr als bedenklich.

Aber offenbar nötig. Erdal Karacan, bei Besiktas für den Behindertsport zuständig, sagte: "Ich kann nicht glauben, dass das passiert ist." Leider sei der Ausschluss von Gästefans bei Spielen der beiden Klubs im Rollstuhl-Basketball nicht gültig.

"Es ist alles vorbei"

"Wer wird den Preis für den verletzten Sportler und die Fans bezahlen?", fragte unterdessen Galatasaray-Trainer Incesu: "Wenn Hooligans nun im Rollstuhl-Basketball auftauchen, dann können wir nur noch sagen, dass alles vorbei ist."

Galatasary gehört zu den europäischen Topteams, in der vergangenen Europapokalsaison schaffte es die Mannschaft bis ins Europapokalfinale.

Quelle: sid/SUF
© Berliner Morgenpost 2014 - Alle Rechte vorbehalten
P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie Fan von der Berliner Morgenpost.
Die Favoriten unseres Homepage-Teams

Top-Thema
title
Die besten Berlin-Videos

Das sind die Youtube-Favoriten der Redaktion.

Video Nachrichten mehr
Belästigungsvideo "Ich betreibe Kampfsport und habe trotzdem…
Vorsicht Kamera! Hochzeit aus der Sicht einer Whiskey-Flasche
Nach Pokalsieg Pep Guardiola denkt nur noch an Borussia Dortmund
Israel Radikaler Rabbiner überlebt Attentat
1. Bundesliga Spielplan
Top Bildershows mehr
Willkommen in Berlin

Hurra, ich bin da! Das sind Berlins süße Babys

Jeden Tag

Kopfnoten für Politiker, Manager und Prominente

Fotogalerie

Das sind die Berliner Bilder des Tages

Kleine Horror-Show

Halloween, das Fest des Gruselns

In eigener Sache
Weitere Morgenpost Angebote