09.12.2012, 19:44

Basketball Alba mit ungefährdetem Sieg beim Tabellenletzten Gießen


Mit ihrem sechsten Erfolg nacheinander stehen die Berliner auf Platz drei hinter Bamberg und Ulm

Foto: Florian Achberger / dapd

Die Berliner besiegen die 46ers 71:61 dank guter Leistungen von Deon Thompson, Heiko Schaffartzik und Yassin Ibdihi.

Alba Berlin bleibt in der Basketball-Bundesliga in der Erfolgsspur. Der Ex-Meister setzte sich am Sonntag beim Tabellenschlusslicht Gießen 46ers ungefährdet mit 71:61 (40:28) durch.

Mit ihrem sechsten Erfolg nacheinander stehen die Berliner (16:4 Punkte) auf Platz drei hinter Meister Brose Baskets Bamberg (18:2) und ratiopharm Ulm (18:8). Beste Werfer des Hauptstadtklubs waren Deon Thompson mit 14 und Heiko Schaffartzik mit elf Punkten.

Die "Albatrosse" fanden sofort in die Partie und gingen dank eines blendend aufgelegten Yassin Ibdihi schnell mit 13:5 in Führung. Zum Ende des ersten Viertels stand es bereits 19:11.

In der Folge verteidigten die Gäste ihren Vorsprung konzentriert und zogen bis zur Halbzeit auf 40:28 davon. Auch im dritten Viertel blieb Alba dominant, die treffsicheren Drei-Punkte-Schützen bauten den Vorsprung auf 57:41 aus. Gegen Ende der Partie ließ es der achtfache deutsche Meister ruhiger angehen, so kamen die Gießener noch auf 71:61 heran.

(dpa/bee)
Bleiben Sie informiert:
Die Berliner Morgenpost in sozialen Netzwerken.
Folgen Sie uns auf Twitter