28.05.12

EM-Kader

Löw schickt Cacau, Draxler, ter Stegen und Bender heim

Löw hat entschieden: Ohne Cacau sowie die drei Talente Draxler, Bender und Marc-André ter Stegen fahren die Deutschen zur EM.

Foto: picture-alliance/ dpa

Torhüter: Manuel Neuer, Verein: Bayern München, Geburtsdatum: 27. März 1986, Länderspiele: 31, Länderspieltore: 0

23 Bilder

Die Entscheidung ist gefallen: Bereits einen Tag vor Ende der Nominierungsfrist hat Fußball-Bundestrainer Joachim Löw den 23 Mann umfassenden Kader der deutschen Nationalmannschaft für die Europameisterschaft in Polen und der Ukraine benannt. Dabei sortierte Löw Torhüter Marc-André ter Stegen, die beiden Mittelfeldspieler Sven Bender und Julian Draxler sowie Stürmer Cacau aus.

Löw teilte den vier Spielern seine Entscheidung in einem persönlichen Gespräch mit, das Quartett trat noch am Montag den Heimflug nach Deutschland an. Am Dienstag will der Bundestrainer die Gründe für die Nichtnominierung der vier Akteure auf einer Pressekonferenz erläutern.

Während die Nichtberücksichtigung Cacaus etwas überraschend kam, deutete der Bundestrainer bereits bei der Nominierung des vorläufigen Kaders an, dass die jungen Spieler im Kreis der Auswahl des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) berufen worden seien, um "für zukünftige Aufgaben die Nationalmannschaft kennenzulernen".

Ter Stegen "natürlich enttäuscht"

Dementsprechend aufgeräumt zeigten sich ter Stegen, Sven Bender und Draxler in ihren Reaktionen auf das EM-Aus. "Natürlich bin ich enttäuscht. Dennoch waren die Tage im Kreis der Nationalmannschaft für mich eine interessante Erfahrung", sagte ter Stegen, der bei der 3:5-Testspielniederlage gegen die Schweiz am vergangenen Sonnabend zu seinem ersten A-Länderspiel gekommen war, auf dfb.de. Ter Stegen muss auf der Torhüterposition Stammkraft Manuel Neuer, Tim Wiese und Ron-Robert Zieler den Vortritt lassen musste.

Sven Bender tat es "selbstverständlich leid, dass ich nach Hause fahren muss." Gleichzeitig freue er sich aber "für meinen Bruder Lars, dass er bei der EM dabei sein wird." Für Julian Draxler, bei der Niederlage gegen die Schweiz als 52. Debütant in der Ära Löw dabei, war schon die Berufung in den erweiterten EM-Kader "ein Riesenerfolg". Der erst 18-Jährige weiß, dass seine Zeit noch kommt.

Bayern-Spieler bilden größten Block

Tief enttäuscht zeigte sich dagegen Cacau. Der 31 Jahre alte Stuttgarter ging fest von eine Nominierung für die Europameisterschaft aus, nachdem er bereits bei der WM vor zwei Jahren dabei war. "Es war mein großes Ziel, nach der WM in Südafrika auch bei der EURO 2012 für die deutsche Nationalmannschaft auflaufen zu dürfen", sagte der Angreifer.

Seine Zeit in der Nationalmannschaft sieht der gebürtige Brasilianer aber dennoch noch nicht abgelaufen. "Von Anfang an war mir klar, dass der Konkurrenzkampf um die 23 Plätze sehr hart und eng sein wird. Ich habe mein Bestes gegeben." Dennoch fühle er sich "weiterhin als Teil der Mannschaft und wünsche ich ihr von ganzem Herzen, dass sie eine tolle EM spielt."

Zentraler Block in der DFB-Auswahl bildet damit der FC Bayern München, der acht Spieler im 23-Mann-Kader stellt. Von Meister und Pokalsieger Borussia Dortmund bleiben nach der Demission von Sven Bender noch vier Akteure übrig.

Deutschlands EM-Kader

Torhüter: Manuel Neuer (FC Bayern ), Tim Wiese (Werder Bremen), Ron-Robert Zieler (Hannover 96).

Abwehr: Holger Badstuber (FC Bayern), Jerome Boateng (FC Bayern), Benedikt Höwedes (Schalke 04), Mats Hummels (Borussia Dortmund), Philipp Lahm (FC Bayern), Per Mertesacker (FC Arsenal), Marcel Schmelzer (Borussia Dortmund).

Mittelfeld: Lars Bender (Bayer Leverkusen), Mario Götze (Borussia Dortmund), Ilkay Gündogan (Borussia Dortmund), Sami Khedira (Real Madrid), Toni Kroos (FC Bayern), Thomas Müller (FC Bayern), Mesut Özil (Real Madrid), Lukas Podolski (1. FC Köln), Marco Reus (Borussia Mönchengladbach), Andre Schürrle (Bayer Leverkusen), Bastian Schweinsteiger (FC Bayern München).

Angriff: Mario Gomez (FC Bayern), Miroslav Klose (Lazio Rom).

Quelle: dapd/bee
© Berliner Morgenpost 2014 - Alle Rechte vorbehalten
P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie Fan von der Berliner Morgenpost.
Die Favoriten unseres Homepage-Teams

Top-Thema
title
Die besten Berlin-Videos

Das sind die Youtube-Favoriten der Redaktion.

Video Nachrichten mehr
Liebes-Nachhilfe Flirten wie ein Silberrücken
William und Kate Hip-Hop-Crashkurs für die Royals
Xbox-One vs PS4 Microsoft muss knappe Niederlage hinnehmen
Champions-League Guardiola will "überragende Leistung"
1. Bundesliga Spielplan
Top Bildershows mehr
Jeden Tag

Kopfnoten für Politiker, Manager und Prominente

Willkommen in Berlin

Hurra, ich bin da! Das sind Berlins süße Babys

Fotogalerie

Das sind die Berliner Bilder des Tages

Reisetipps

Zehn spannende Events weltweit im Mai

In eigener Sache
Weitere Morgenpost Angebote