14.02.2013, 21:13

Basketball 65:67 - Alba verliert zum dritten Mal gegen Malaga

Mo, 18.02.2013, 10.16 Uhr

Zur Halbzeit hatten die Berliner in der 02 World 42:34 geführt, dann verloren sie den Faden. Im Alba-Fantalk kommentieren die Spieler Deon Thompson und Derrick Byars die Partie.

Video: BMO
Beschreibung anzeigen

Zur Halbzeit hatten die Berliner in der 02 World 42:34 geführt, dann verloren sie den Faden - ähnlich wie in den Euroleague-Duellen zuvor.

Mit nur einem Sieg aus sieben Euroleague-Zwischenrundenspielen ist Alba weiterhin Gruppen-Vorletzter. Beste Werfer der Hauptstädter waren Nihad Djedovic und Deon Thompson mit jeweils 16 Punkten.

Nach der 61:79-Abfuhr am Sonntag bei Bayern München wirkten die Berliner gegen Malaga zunächst verunsichert und lagen vor 8477 Zuschauern in der Arena am Ostbahnhof schnell 2:8 hinten. Anschließend waren sie jedoch bissiger und verkürzten bis zum Ende des ersten Viertels auf 20:22.

Im zweiten Abschnitt übernahm ALBA mehr und mehr die Kontrolle. DaShaun Wood eroberte drei Bälle in Folge und Thompson zeigte sich wieder so treffsicher wie im vergangenen Herbst. Folgerichtig führte der Hauptstadtclub zur Halbzeit mit 42:34.

Nach der Pause machten die Andalusier mit drei hintereinander verwandelten Dreiern die Führung der Berliner zunichte. Alba verlor den Faden und ging mit 51:55 in den letzten Abschnitt. In einem spannenden Schlussviertel erkämpfte sich der Hauptstadtklub eine 64:61-Führung, die er in der letzten Sekunde aber wieder abgab.

Der 65:67-Endstand bedeutet zugleich die dritte Niederlage gegen Malaga in dieser Euroleague-Saison. Bereits in der Vorrunde hatten die Berliner zweimal (62:67 und 63:74) gegen das spanische Spitzenteam verloren.

(dpa/ko)
Bleiben Sie informiert:
Die Berliner Morgenpost in sozialen Netzwerken.
Folgen Sie uns auf Twitter