02.01.13

Basketball

Alba Berlin arbeitet Blamage in Bayreuth auf

Das Berliner Team hatte sich mit 25 Punkten Differenz komplett blamiert. Eine gute Nachricht gibt es dennoch: Derrick Byars bleibt.

Foto: dapd

Der US-Amerikaner Derrick Byars bleibt auf jeden Fall bis Saisonende bei Alba Berlin
Der US-Amerikaner Derrick Byars bleibt auf jeden Fall bis Saisonende bei Alba Berlin

Die Aussagen lassen zumindest nichts an Deutlichkeit vermissen. "Es ist beschämend, so zu verlieren", schimpfte Alba Berlins Cheftrainer Sasa Obradovic nach dem 65:90 am Sonntag in Bayreuth. "Auf diese Art und Weise darf man im Alba-Trikot nicht spielen, Bayreuth hat uns eine Lektion erteilt."

Für Geschäftsführer Marco Baldi war die dritte Bundesliga-Niederlage hintereinander ein "Desaster". Center Yassin Idbihi sprach selbstkritisch von einer "Katastrophe". Alba ist jetzt nur noch Tabellenvierter (20:10 Punkte).

Fakt ist, dass sich das Berliner Team komplett blamierte. Mit 25 Punkten Differenz bei einer Mannschaft zu verlieren, die vorher sechsmal in Folge sieglos geblieben war, ist geradezu unterirdisch. "Wir sollten das Spiel so schnell nicht vergessen", sagte Obradovic. Was wohl auch bedeutet, dass harte Tage auf die Profis zukommen werden. Der Coach muss sein Team wieder in die Spur kriegen, das am kommenden Freitag (O2 World, 19 Uhr) in der Europaliga auf das Topteam von ZSKA Moskau trifft.

"Die Mannschaft kann kein Spiel verwalten, gegen niemanden", sagt Baldi. Aggressivität, maximale Intensität, Ziehen an einem Strang, konsequentes Umsetzten der Vorgaben – das alle habe die Mannschaft lange ausgezeichnet. Er sieht den Grund für den Leistungseinbruch darin, dass man genau "von diesem Pfad abgekommen" sei. Die Saison sei bisher gepflastert gewesen von Rückschlägen durch Verletzungen, einen ganz harten Spielplan und Umstellungen im Team. "Das hat lange niemand als Argument genommen", sagt Baldi. Momentan aber werde sich in Erklärungen geflüchtet. "Jeder muss sich wieder besinnen auf das, was er kann", fordert Baldi. Über Training müsse die alte Sicherheit zurückgewonnen werden.

Weiter im Team wird Derrick Byars bleiben. Am Silvestertag zog Alba die Option für eine Vertragsverlängerung bis zum Saisonende. "Er hat unsere Erwartungen erfüllt", sagt Baldi über den US-Amerikaner. "Er wird sich noch steigern." Er muss sich noch steigern – wie das gesamte Alba-Team.

Quelle: seb
© Berliner Morgenpost 2014 - Alle Rechte vorbehalten
P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie Fan von der Berliner Morgenpost.
Die Favoriten unseres Homepage-Teams

Top-Thema
title
Die besten Berlin-Videos

Das sind die Youtube-Favoriten der Redaktion.

Video Nachrichten mehr
Kult-Kalender Bei Pirelli dreht sich diesmal alles um Fetisch
Ausgestopft Hier lebt Eisbär Knut ewig weiter
Pakistan Lynchmord wegen Facebook-Kommentar
Yukos-Urteil Russland muss Mega-Schadenersatz zahlen
Top Bildershows mehr
Willkommen in Berlin

Hurra, ich bin da! Das sind Berlins süße Babys

Jeden Tag

Kopfnoten für Politiker, Manager und Prominente

Fotogalerie

Das sind die Berliner Bilder des Tages

Solinger Uhrenmodel

Ben Dahlhaus, der Hype um das neue Sex-Symbol

In eigener Sache
Weitere Morgenpost Angebote