19.01.2013, 09:22

Winterurlaub Die Schweiz plant ein neues Mega-Skigebiet


Das Skigebiet am Hörnli, Arosa, bietet schon jetzt jede Menge Pistenkilometer

Foto: Bildagentur Huber/Gräfenhain / picture-alliance / Bildagentur Huber

Skifahrer und Snowboarder können sich freuen: Die Skigebiete Lenzerheide und Arosa im Kanton Graubünden werden verbunden. Das neue Mega-Resort wird dann zu den größten Skigebieten Europas gehören.

Die beiden Skigebiete Arosa und Lenzerheide in der Schweiz werden durch eine Bahn verbunden. Die Eröffnung der zusammengeschlossenen Ressorts ist für den 14. Dezember 2013 geplant, teilte Arosa Tourismus mit. Das neue Skigebiet umfasst 225 Pistenkilometer und zählt damit zu den größten in der Schweiz.

Les Portes du Soleil bleibt größtes Skigebiet Europas

Das größte Skigebiet Europas ist Les Portes du Soleil, ein Verbund aus zwölf Skiorten in Frankreich und der Schweiz. Auf 286 Pisten mit insgesamt 650 Kilometer Länge muss hier niemand zweimal die gleiche Abfahrt fahren.

Auf Platz zwei liegt das Skiressort Les Trois Vallées in den Savoyer Alpen (600), vor Les Quatres Vallées (412) im schweizerischen Kanton Wallis. Arosa-Lenzerheide rutscht im Verbund auf Platz 14 vor.

Neue Lösung für Arosa-Lenzerheide nach Protesten

Für die Verbindung der Skigebiete Arosa und Lenzerheide ist eine Bahn vom Urdenfürggli aufs Hörnli geplant. Nicht gebaut wird dagegen – nach dem heftigen Protest von Naturschützern – eine Sesselbahn, die die beiden Talseiten des Skigebiets von Lenzerheide verbinden sollte.

(dpa/aeg)
Bleiben Sie informiert:
Die Berliner Morgenpost in sozialen Netzwerken.
Folgen Sie uns auf Twitter