21.12.12

Hochsaison am Kap

15 Fakten über Südafrika, die fast keiner kennt

In Südafrika herrscht jetzt Hochsaison. Die Schulen haben geschlossen, es gibt sechs Wochen Sommerferien. Urlauber wissen vieles über Südafrika, doch diese 15 Fakten sind nicht jedem geläufig.

Quelle: Die Welt
19.12.12 5:22 min.
Südafrikas Tourismusminister Marthinus van Schalkwyk erklärt, wie sich der Tourismus seit der Fußball-WM 2010 verändert hat. Das Land am Kap der guten Hoffnung hat für die Zukunft noch einiges vor.

Südafrika hat sich spätestens seit der Fußball-WM 2010 in aller Welt einen Namen als sympathisches Reiseland gemacht. Das Land am Kap ist fast so groß wie Deutschland, Frankreich und Italien zusammen. Seine neun Provinzen sind höchst unterschiedlich, was Vegetation, Klima und Tierwelt angeht.

Hier leben rund 51 Millionen Menschen – und jährlich besuchen etwa 8,5 Millionen Urlauber das Land, in dem jetzt im europäischen Winter sommerliche Temperaturen herrschen und absolute Hochsaison ist. Bis 2020 sollen sogar 15 Millionen Reisende pro Jahr ins Land kommen, so ein Regierungsplan.

Touristen aus aller Welt kommen, um etwa Kapstadt, eine der schönsten Städte der Welt, oder den Krüger-Nationalpark, eines der größten Wildschutzgebiete in Afrika, hautnah zu erleben.

Und doch gibt es ein paar Dinge, die nicht jeder auf Anhieb von Südafrika weiß – 15 Fakten, die oft übersehen werden oder einfach nicht bekannt sind:

1. Die Tugela Falls sind mit 948 Metern die zweithöchsten Wasserfälle der Welt. Die höchsten Fälle sind die Angel Falls in Venezuela mit 979 Metern.

2. Südafrika beheimatet etwa 20.000 indigene Pflanzenarten (das entspricht ca. zehn Prozent aller weltweiten Pflanzenarten), von denen 80 Prozent ureigen südafrikanisch sind.

3. In Südafrikas Grasland sind 30 verschiedene Tier- und Pflanzenarten pro Quadratkilometer zu Hause – eine größere Artenvielfalt als im Regenwald.

4. Die aktuelle C-Klasse gehört zur dritten Fahrzeuggeneration von Mercedes, die am Ostkap Südafrikas gefertigt wird. Das Werk "East London" exportiert seit dem Jahr 2000 Limousinen in Rechtslenkermärkte. Und seit dem Produktionsstart der neuen C-Klasse im Jahr 2007 werden auch Linkslenker für den Export in die USA hergestellt.

5. Südafrika besitzt die weltweit größte durch einen Meteoriten verursachte "Narbe", den Vredefort Dome, jenseits des Vaal River bei Parys. Vor etwa zwei Milliarden Jahren ist der Meteorit hier eingeschlagen (die Erde ist ca. 4,5 Milliarden Jahre alt) – noch bevor sich Sauerstoff und mehrzelliges Leben auf der Erde entwickelten.

6. Die Felsformationen um Barberton in der Provinz Mpumalanga gehören zu den ältesten der Welt – sie sind mehr als drei Milliarden Jahre alt. Darüber hinaus sind sie leicht zugänglich und so nutzen Nasa-Forscher den Ort, um Erkenntnisse über die Entwicklung von Leben auf fernen Planeten zu erlangen.

7. Therapsiden sind Vorfahren der Säugetiere und lebten vor mehr als 200 Millionen Jahren, lange vor den Dinosauriern (deren Zeitalter vor 65 Millionen Jahren abrupt zu Ende ging). Die größte Anzahl an Fossilien dieser Säugetier-Vorläufer findet sich in der Karoo (einer Halbwüstenlandschaft) – neben einem 280 Millionen Jahre alten versteinerten Hai.

8. In Kimberley befindet sich das größte von Menschenhand geschaffene Erdloch der Welt - aber wussten Sie, dass die Ortschaft Jagersfontein im südlichen Free State das tiefste von Menschenhand geschaffene Erdloch besitzt?

9. Südafrika ist Heimat der weltweit kleinsten Sukkulenten-Pflanzen (kleiner als 10 Millimeter) und gleichzeitig auch der größten, dem Baobab-Baum.

10. Laut Studien ist der Sternengucker-Ort Sutherland im Northern Cape einer der geologisch stabilsten Orte der Erde, obwohl es hier einen Vulkan gibt, der offiziell noch nicht als erloschen gilt.

11. Lake Funduzi in der Gegend Venda ist wohl der weltweit einzige Frischwassersee, der durch einen Erdrutsch entstanden ist.

12. Die einzige Straße der Welt, in der gleich zwei Friedensnobelpreisträger wohnten, liegt in Soweto. Sowohl Nelson Mandela als auch Erzbischoff Desmond Tutu besaßen Häuser in der Vilakazi Street in Soweto.

13. In Südafrika befindet sich die längste Weinstraße der Welt: die R62 Weinroute.

14. Südafrika ist der weltweit zweitgrößte Produzent von Macadamia-Nüssen. Die Nüsse und deren Öle werden in die ganze Welt exportiert.

15. Südafrika ist das einzige Land der Welt, in dem man ein sogenanntes "Monkey Gland Steak" bestellen kann und einem nicht etwa Innereien serviert werden. Dieses Gericht wurde vor vielen Jahrzehnten von ausländischen Köchen erfunden – als eine Art Parodie auf die Einwohner Johannesburgs, die jedes Essen in Worcestershire- und Tomatensauce tränkten.

Quelle: heg
© Berliner Morgenpost 2014 - Alle Rechte vorbehalten
P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie Fan von der Berliner Morgenpost.
Die Favoriten unseres Homepage-Teams

Reisetipps für Südafrika
  • Wetter

    Die Jahreszeiten der südlichen Hemisphäre sind denjenigen der nördlichen entgegengesetzt. Die Sommertage sind heiß, die Nachttemperaturen fallen selten unter 15° C. Im Winter steigen die Temperaturen zur Mittagszeit auf 15° bis 25° C; nach Sonnenuntergang können sie rapide fallen. Juni/Juli sind die kältesten Monate.

  • Einreise

    Für deutsche Staatsangehörige wird bei der Einreise ein Touristenvisum für 90 Tage ausgestellt. Der Reisepass muss noch mindestens 30 Tage nach Abreise aus Südafrika gültig sein und mindestens zwei komplett freie Seiten für die Eintragungen der südafrikanischen Behörden enthalten.

  • Zollbestimmungen

    Bei der Einreise nach Südafrika besteht am Flughafen die Wahl zwischen einem grünen Durchgang für zollfreie Ware und einem roten Durchgang für meldepflichtige Waren. Zollfreie Waren sind persönliche Sachen sowie neue und gebrauchte Güter bis 3000 Rand (ca. 300 Euro).

  • Zeitverschiebung

    In der mitteleuropäischen Sommerzeit besteht Zeitgleichheit zwischen Deutschland und Südafrika. Da in Südafrika die Uhren nicht umgestellt werden, beträgt der Zeitunterschied während der deutschen Winterzeit eine Stunde (MEZ +1).

  • Geld

    Währungseinheit ist der südafrikanische Rand (ZAR). Der Umtauschkurs beträgt 1 Euro = ca. 11 Rand. Die Bargeldversorgung per EC- oder Kreditkarte funktioniert problemlos.

  • Telefon/Internet

    Deutsche Dualband-Mobiltelefone aller Netze funktionieren in Südafrika problemlos (SIM-Karte für weltweites Telefonieren freischalten lassen). Die Vorwahl für Südafrika ist 0027. (Drahtlose) Internetzugänge sind allerdings seltener anzutreffen als in Deutschland.

  • Ferienzeiten

    Die Schulferien können die Reisepläne ordentlich durcheinander bringen, vor allem wenn man in billigeren Unterkünften übernachten möchte, mit Selbstversorgung oder in einem B&B. In Küstenorten und Städten am Meer sollte man vorausbuchen. Die längsten Ferien sind die Weihnachtsferien, die ab Mitte Dezember bis Mitte Januar dauern. In dieser Zeit sind Unterkünfte besonders teuer. Die Schulferien sind in den Provinzen unterschiedlich.

  • Straßen/Verkehr

    In Südafrika fährt man auf der linken Seite, und es herrscht Anschnallpflicht. Wichtige Städte sind mit Schnellstraßen verbunden. Höchstgeschwindigkeiten sind in Ortschaften 60 km/h, auf Landstraßen 100 km/h und auf Fernstraßen 120 km/h. Bei den wichtigsten Hauptstraßen handelt es sich um Mautstraßen.

Top-Thema
title
Die besten Berlin-Videos

Das sind die Youtube-Favoriten der Redaktion.

Video Nachrichten mehr
Verrückte Sammlung Mexikaner stellt Harry-Potter-Weltrekord auf
Luka Magnotta Ex-Pornodarsteller gesteht grausamen Mord
Sonneborn in Brüssel "Könnten Sie die Frage auf Englisch beantwort…
Flüchtiger Fuchs Vierbeiner spielt mit der Feuerwehr Katz und Maus
Top Bildershows mehr
Willkommen in Berlin

Hurra, ich bin da! Das sind Berlins süße Babys

Jeden Tag

Kopfnoten für Politiker, Manager und Prominente

Fotogalerie

Das sind die Berliner Bilder des Tages

Shopping-Zentrum

Das sagen Kunden und Ladenbesitzer zu der neuen…

In eigener Sache
Weitere Morgenpost Angebote