17.01.13

Reisepläne 2013

Die Schwaben sind geizig? – Aber nicht beim Urlaub

Die Deutschen erweisen sich als wahre Konsum-Optimisten – auch beim Urlaub: Sie wollen 2013 noch mehr verreisen und lassen sich das auch immer mehr kosten – vor allem die Baden-Württemberger.

Foto: TripAdvisor

Für alle, die noch auf der Suche nach einer Inspiration für ihren Urlaub 2013 sind: Liverpool landete beim „Travellers’ Choice Trend-Destinationen Award“ von TripAdvisor auf dem zehnten Platz.

20 Bilder

Es liegt nicht nur an den "Brückentagen", mit denen man sich zumindest einen Kurzurlaub versüßen kann, indem man seinen Urlaubstagebudget schont. 2013 fallen zwar alle beweglichen Feiertage auf Wochentage, das bietet daher reichlich Möglichkeiten, "Brücken" zu bauen (bei höchster Effizienz rund um die Feiertage könnte man also seine Urlaubszeit verdreifachen).

Doch die Tourismusbranche ist von wirtschaftlichen Krisen oder allgemeiner Konsumzurückhaltung ohnehin weniger stark betroffen als andere Branchen – hat das Marktforschungsunternehmen GfK ermittelt.

2012 wurden allein bei den Veranstaltern wie TUI, Thomas Cook, Rewe-Touristik, FTI oder Alltours rund 40 Millionen Reisen gebucht. Bevor der Deutsche am Urlaub spart, knappst er lieber an den Ausgaben für Lebensmittel herum und geht öfter beim Discounter statt im Supermarkt einkaufen.

Hinzu kommt, dass die gute Beschäftigungsentwicklung hierzulande eine beruhigende Wirkung hat, und die Schuldenkrise in Europa offenbar die gute Grundstimmung der Deutschen nicht trüben konnte.

Jeder Vierte will noch mehr verreisen

Und so scheint auch die Lust und Laune im Lande unbeeindruckt, was das Pläneschmieden von Reisen angeht: Mehr als jeder Vierte (26 Prozent) will in diesem Jahr nämlich mehr Urlaub machen als im Jahr zuvor.

In konkreten Zahlen liest sich das so: Die Deutschen wollen 2013 durchschnittlich 2,4 Reisen unternehmen statt wie im zurückliegenden Jahr 2,3 (zwei Prozent der Befragten gaben an "gar nicht" zu verreisen, vor der Jahren betrug dieser Anteil vier Prozent).

Darüber scheint fast jeder Dritte (32 Prozent) bereit, dafür mehr auch mehr Geld auszugeben – und zwar im Schnitt sieben Prozent.

Das ist das Ergebnis der neuen repräsentativen "lastminute.de Reisetrend-Studie", für die die Last-Minute-Reisewebsite 1400 Deutsche befragt hat.

Noch geben die Männer mehr aus

Der Trend setzt sich also fort, denn bereits 2012 fast jeder Vierte (24 Prozent) öfter oder länger verreist und hat jeder dritte Deutsche (33 Prozent) mehr für Urlaub ausgegeben – beides Werte, die schon in den vergangenen Jahren stark gestiegen sind.

Vor allem bei Frauen, die sich zwar nach wie vor ihren Urlaub weniger kosten lassen als Männer, nun aber aufholen: Im vergangenen Jahr haben die Deutschen für private Reisen durchschnittlich 1811 Euro pro Person ausgegeben (Männer 1947 und Frauen 1648 Euro) – 2011 waren es noch 1779 Euro (Männer 1999 Euro und Frauen 1516 Euro).

Baden-Württemberger am spendabelsten

Dabei haben die Deutschen nicht flächendeckend dieselbe Zahlungsbereitschaft: Sie variiert von Bundesland zu Bundesland und von Jahr zu Jahr.

Waren 2011 noch die Bayern (mit durchschnittlich 2057 Euro), die Hamburger (1888 Euro) und die Berliner (1863 Euro) die ausgabefreudigsten Urlaubsreisenden, so kamen diese 2012 aus Baden-Württemberg (2406 Euro), Schleswig-Holstein (2222 Euro) und Bayern (2092 Euro).

Übrigens: Unter jenen, die im vergangenen Jahr weniger beziehungsweise kürzer oder gar nicht gereist sind, wollen fast vier von zehn (39 Prozent) nun wieder mehr reisen.

Über die Umfrage: Im Auftrag von lastminute.de hat die GfK zum Jahreswechsel 2012/2013 für diese repräsentative Umfrage 1400 Frauen und Männer ab 18 Jahren in Deutschland online befragt. Kosten für private Reisen sind pro Haushalt für Anreise und Unterkunft – nicht für Ausgaben vor Ort.

Wie heißt die Hauptstadt von Kanada?
Frage 1 von 14
Quelle: heg
Foto: Joel Sartore

10. Platz: Uganda, Afrika. Sehenswert: zum Beispiel der Queen Elizabeth National Park mit seiner vielfältigen Tierwelt, im Bild afrikanische Büffel. Beste Reisezeit: In der trockeneren Periode zwischen Januar und März sowie Juni und August.

10 Bilder
© Berliner Morgenpost 2014 - Alle Rechte vorbehalten
P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie Fan von der Berliner Morgenpost.
Die Favoriten unseres Homepage-Teams

Multimedia
Urlauber

Eine Typologie des deutschen Weltreisenden

Wie heißt die Hauptstadt von Kanada?
Frage 1 von 14
Top-Thema
title
Die besten Berlin-Videos

Das sind die Youtube-Favoriten der Redaktion.

Video Nachrichten mehr
Kult-Kalender Bei Pirelli dreht sich diesmal alles um Fetisch
Ausgestopft Hier lebt Eisbär Knut ewig weiter
Pakistan Lynchmord wegen Facebook-Kommentar
50 Milliarden Dollar Russland muss Mega-Schadenersatz zahlen
Top Bildershows mehr
Willkommen in Berlin

Hurra, ich bin da! Das sind Berlins süße Babys

Jeden Tag

Kopfnoten für Politiker, Manager und Prominente

Fotogalerie

Das sind die Berliner Bilder des Tages

Abfahrt

Weltreise im Oldtimer - Heidi Hetzer bricht auf

In eigener Sache
Weitere Morgenpost Angebote