08.01.13

Bonusmeilen

Gericht stärkt Lufthansa im Streit mit Vielflieger

Im Streit um Bonusmeilen haben die Richter die Klage eines Vielfliegers gegen die Änderungen der Prämienstruktur bei Lufthansa zurückgewiesen. Der Rechtsstreit dürfte aber noch nicht beendet sein.

Foto: picture alliance / dpa

Ärgert Vielflieger: Lufthansa hat das Bonusmeilen-Programm geändet
Ärgert Vielflieger: Lufthansa hat das Bonusmeilen-Programm geändet

Das Oberlandesgericht Köln hat der Lufthansa Rückendeckung im Streit über das Bonusmeilen-Programm "Miles & More" gegeben. Die Anfang 2011 vorgenommenen Änderungen der Prämienstruktur seien zulässig, urteilte das Gericht (Aktenzeichen: OLG Köln 15 U 45/12). Es hob damit ein anderslautendes Urteil des Landgerichts Köln auf.

Gegen die Lufthansa geklagt hatte der Hamburger IT-Professor Tobias Eggendorfer. Er hatte auf seinem Prämienkonto die für Normalkunden unvorstellbare Summe von rund 900.000 Bonusmeilen angesammelt – genug, um Interkontinental-Flüge erster Klasse damit zu bezahlen. Durch die Neuregelung wurde das Konto des beruflichen Vielfliegers auf einen Schlag um 30 Prozent entwertet.

Revision vor dem Bundesgerichtshof

Dies hält er für rechtswidrig. In erster Instanz hatte er sich vor dem Landgericht Köln durchgesetzt. Das Oberlandesgericht vertrat nun aber im Berufungsverfahren die Ansicht, dass nicht alle Meilensammler schlechter gestellt würden. Man dürfe den Fall des Vielfliegers deshalb nicht isoliert betrachten.

Der Rechtsstreit dürfte damit kaum beendet sein: Wegen der grundsätzlichen Bedeutung des Falls ließ das Gericht eine Revision vor dem Bundesgerichtshof zu. Und Kläger Eggendorfer hatte bereits bei der mündlichen Verhandlung im November erklärt, er werde im Falle einer Niederlage von dieser Möglichkeit wohl Gebrauch machen.

Quelle: dpad/dpa/nics
© Berliner Morgenpost 2014 - Alle Rechte vorbehalten
P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie Fan von der Berliner Morgenpost.
Die Favoriten unseres Homepage-Teams

Das bieten Airlines Vielfliegern
  • Lufthansa

    Das Miles & More-Programm der Lufthansa unterscheidet zwischen Status- und Prämienmeilen. Statusmeilen können nur für gekaufte und abgeflogene Flugtickets erworben werden, Prämienmeilen dagegen auch bei Partnern wie Hotels oder Mietwagenfirmen. Eingelöst werden können die Prämienmeilen entweder für Upgrades, Prämienflüge oder Sachprämien. Diese Meilen verfallen im Normalfall nach drei Jahren. Mit den gesammelten Statusmeilen erhalten Kunden bestimmte Vorzüge wie den Zugang zu Lounges. Um einen höheren Status zu erhalten, muss eine bestimmte Meilenzahl innerhalb eines Kalenderjahres gesammelt werden, der Status bleibt dann mindestens zwei Jahre lang erhalten. Auch innerhalb der Star-Alliance lassen sich Meilen sammeln und einlösen.

  • Germanwings

    Die Lufthansa-Tochter Germanwings ist an das Miles & More-Programm der Mutter angeschlossen. Daneben gibt es ein eigenes Vielflieger-Programm, den Boomerang-Club. Für jeden Euro Umsatz werden 10 Meilen gutgeschrieben, ab 10.000 Meilen gibt es einen Freiflug. Daneben genießen die Club-Mitglieder Vorteile wie eine schnellere Abfertigung.

  • Air Berlin

    Air Berlin hat ein ähnliches System wie Lufthansa. Auch hierbei sammeln Vielflieger mit der Topbonus-Karte Status- und Prämienmeilen. Ab 3000 Prämienmeilen gibt es bei Air Berlin einen One-Way-Flug gratis. Die Prämienmeilen verfallen außer bei Goldstatus-Kunden nach drei Jahren. Statusmeilen gelten jeweils zwölf Monate.

  • Condor

    Auch bei Condor lassen sich Meilen für das Miles&More-Programm sammeln. Ebenso können mit den Meilen Flüge gebucht oder Upgrades vorgenommen werden.

  • Tuifly

    Der Ferienflieger hatte bis 2009 ein Bonusprogramm. Dieses wurde jedoch eingestellt.

  • Easyjet

    Der Billigflieger Easyjet hat kein Bonusprogramm. Seit November 2012 kooperiert Easyjet jedoch mit Emirates. Dort gesammelte Skywards-Meilen können auch bei Easyjet eingelöst werden.

  • Ryanair

    Der irische Billigflieger Ryanair bietet kein Vielfliegerprogramm.

Top-Thema
title
Die besten Berlin-Videos

Das sind die Youtube-Favoriten der Redaktion.

Video Nachrichten mehr
Belästigungsvideo "Ich betreibe Kampfsport und habe trotzdem…
Vorsicht Kamera! Hochzeit aus der Sicht einer Whiskey-Flasche
Nach Pokalsieg Pep Guardiola denkt nur noch an Borussia Dortmund
Israel Radikaler Rabbiner überlebt Attentat
Top Bildershows mehr
Willkommen in Berlin

Hurra, ich bin da! Das sind Berlins süße Babys

Jeden Tag

Kopfnoten für Politiker, Manager und Prominente

Fotogalerie

Das sind die Berliner Bilder des Tages

Kleine Horror-Show

Halloween, das Fest des Gruselns

In eigener Sache
Weitere Morgenpost Angebote