27.10.09

Immobilien

Sony-Center soll verkauft werden

Das Sony-Center am Potsdamer Platz steht erneut vor dem Verkauf. Kaum ein Jahr nachdem die US-Bank Morgan Stanley das Prestigeobjekt übernahm, will sie es nun wieder loswerden.

Nach Informationen der Berliner Morgenpost sind die Makler von BNP Paribas Real Estate auf der Suche nach finanzstarken Käufern für die Immobilie, für die Morgan Stanley seinerzeit rund 600 Millionen Euro bezahlte. Neben dem Sony-Center sucht Morgen Stanley auch für den Park-Tower in der Bankenstadt Frankfurt am Main einen Käufer. Eine Sprecherin von BNP Paribas wollte dies auf Anfrage "weder dementieren noch bestätigen". Bei Morgan Stanley hieß es lediglich: "Kein Kommentar". Zu dem im Juni 2000 eröffneten Sony-Center mit seiner prägnanten Dachkonstruktion gehören acht Gebäude mit insgesamt 132 500 Quadratmetern. Neben Sony Europe, Sony Deutschland sind die Deutsche Bahn und der Pharma-Konzern Sanofi-Aventis Deutschland Hauptmieter.

© Berliner Morgenpost 2014 - Alle Rechte vorbehalten
P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie Fan von der Berliner Morgenpost.
Die Favoriten unseres Homepage-Teams

Top-Thema
title
Die besten Berlin-Videos

Das sind die Youtube-Favoriten der Redaktion.

Video Nachrichten mehr
17 Meter lang Hier wird ein Wal zerlegt
Kalifornien Start-up präsentiert erste schwebende Lautsprecher
Baumkronenpfad Hier gibt es Konzerte in luftiger Höhe
Kompliziert Dieses Sofa möchte nicht einsteigen
Top Bildershows mehr
Willkommen in Berlin

Hurra, ich bin da! Das sind Berlins süße Babys

Jeden Tag

Kopfnoten für Politiker, Manager und Prominente

Fotogalerie

Das sind die Berliner Bilder des Tages

Hüllenlos

Schöne Strände für ungetrübten FKK-Genuss

In eigener Sache
Weitere Morgenpost Angebote