18.02.07

Mit dem Mietwagen unterwegs

Wer sein Urlaubsland auch außerhalb der Hotelanlage kennen lernen möchte, der ist mit einem gemieteten Fahrzeug mobil.

Von Kai-Uwe Grögor

Wer sein Urlaubsland auch außerhalb der Hotelanlage kennen lernen möchte, der ist mit einem gemieteten Fahrzeug mobil. Doch der Ausflug mit dem Leihwagen birgt Tücken. Wir sagen, worauf geachtet werden muss.

Vor dem Fahren kommt das Buchen

Am einfachsten ist es, den Mietwagen von Deutschland aus zu mieten. Das ist vor allem für die Hauptsaison zu empfehlen: So kann das Fahrzeug in der gewünschten Ausstattung bei der Ankunft am Urlaubsort sofort übernommen werden. Wer bereits vor Reisebeginn für das Auto unterschreibt, der hat zudem den Vorteil, dass er es mit einem deutschen Anbieter zu tun hat. Das vereinfacht die Rechtslage bei eventuellen Streitigkeiten. Oft lohnen sich Frühbucherangebote. Weiterer Vorteil: Wer vorab übers Internet mietet, der fährt meist noch günstiger. Alle großen Autovermieter betreiben eigene Seiten. Portale wie www.holidayautos.de, www.autoeurope.de oder www.billiger-mietwagen.de vergleichen die Preise unterschiedlicher Anbieter. So sind Schnäppchen leicht zu finden, und die Reservierung ist mit wenigen Mausklicks erledigt. Wer sich erst vor Ort für einen Mietwagen entscheidet, muss oft tiefer in die Tasche greifen.

Schutz durch die "Mallorca-Police"

Kleinere lokale Anbieter sind zwar manchmal günstiger, der Preis dafür ist meist ein niedrigerer Pflege- und Sicherheitsstandard der Fahrzeuge. Auch der Versicherungsschutz genügt häufig nicht internationalen Standards, sondern beschränkt sich auf die gesetzlichen Mindestvorschriften des Landes. In vielen Urlaubsländern reichen die Deckungssummen gerade bei Personenschäden häufig nicht aus. Der Fahrer haftet aber für den darüber hinausgehenden Schaden. In diesen Fällen schützt die sogenannte "Mallorca-Police". Sie deckt nicht nur auf Mallorca, sondern in Europa, den außereuropäischen Mittelmeerländern sowie auf den Kanarischen Inseln Differenzen zwischen dem deutschen und ausländischen Versicherungsschutz. Vor Abschluss einer Police empfiehlt sich ein Blick in die Versicherungsunterlagen - oft ist diese Leistung bereits in der Haftpflichtversicherung fürs eigene Auto eingeschlossen. Schäden am Mietwagen deckt die Vollkaskoversicherung. Wenn sie nicht bereits im Mietvertrag enthalten ist, kann man sie zusätzlich abschließen, meist wird eine Selbstbeteiligung vereinbart. Experten raten zu einem Versicherungsschutz ohne Eigenanteil. Vorsicht bei Verträgen in der jeweiligen Landessprache: Nicht jeder versteht alle Klauseln über das Verhalten bei Unfällen, internationale Kontrakte auf Englisch oder Deutsch helfen weiter. Bezahlen sollte man nach Möglichkeit mit der Kreditkarte. So vermeidet man hohe Kautionszahlungen. Häufig übernimmt die Kartengesellschaft auch bestimmte Versicherungsleistungen. Wichtig ist zudem ein Versicherungsschutz für alle Personen, die während des Urlaubs das Auto fahren.

Übernahme-Protokoll

Bei der Übernahme des Fahrzeugs werden vorhandene Schäden schriftlich festgehalten. Reifen, Bremsen, Sicherheitsgurte und Beleuchtung sollten in gutem Zustand sein. In jeden Kofferraum gehören Warndreieck und Verbandskasten, in das Handschuhfach eine Liste mit wichtigen Telefonnummern. Ein Blick auf das Reserverad und die Tankanzeige vermeidet späteren Ärger. Tipp: Das Auto nicht außerhalb der Öffnungszeiten der Vermietstation zurückgeben. So können Probleme mit nicht selbst verursachten Beschädigungen umgangen werden.

Für den Fall der Fälle

Kommt es zum Crash, können eine Kopie des Unfallberichts, eine Notiz mit den Namen der Polizisten und gegebenenfalls Fotos bei einer späteren juristischen Auseinandersetzung eine wertvolle Hilfe sein. Vorsicht: Das Fahren unter Alkoholeinfluss oder andere Verstöße gegen die Verkehrsregeln werden in einigen Ländern zum Teil erheblich drastischer bestraft als in Deutschland.

© Berliner Morgenpost 2014 - Alle Rechte vorbehalten
P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie Fan von der Berliner Morgenpost.
Die Favoriten unseres Homepage-Teams

Top-Thema
title
Die besten Berlin-Videos

Das sind die Youtube-Favoriten der Redaktion.

Video Nachrichten mehr
Gaza-Konflikt Vermittlungen zwischen Hamas und Israel erfolglos
James Rodriguez Das ist der neue 80-Millionen-Mann von Real Madrid
Tschechien Starke Regenfälle überschwemmen Straßen in Prag
Unfallserie Bahnunglück mit Todesfolge in Südkorea
Top Bildershows mehr
Willkommen in Berlin

Hurra, ich bin da! Das sind Berlins süße Babys

Jeden Tag

Kopfnoten für Politiker, Manager und Prominente

Fotogalerie

Das sind die Berliner Bilder des Tages

"Tatort"-Krise

Furtwängler & Co. – "Tatort"-Kommissare zum Weinen

In eigener Sache
Weitere Morgenpost Angebote