02.02.08

Ottfried Fischer: Ich habe Parkinson

(54, "Der Bulle von Tölz"), ist schwer erkrankt. Gestern ließ der Münchner Schauspieler und Kabarettist in einer persönlichen Erklärung bekannt geben, "dass ich an Morbus Parkinson erkrankt bin".

Schauspieler Ottfried Fischer bleibt seinem Publikum treu
Schauspieler Ottfried Fischer bleibt seinem Publikum treu

Ottfried Fischer (54, "Der Bulle von Tölz"), ist schwer erkrankt. Gestern ließ der Münchner Schauspieler und Kabarettist in einer persönlichen Erklärung bekannt geben, "dass ich an Morbus Parkinson erkrankt bin". Das Interesse der Medien an seiner Person zwinge ihn dazu, seine Krankheit öffentlich zu machen. "Nur so kann ich den Kräfte zehrenden und belastenden Druck durch die Angst vor ihrer möglichen Entdeckung beenden."

Fischer versprach seinem Publikum, dass er als Künstler seiner Arbeit weiterhin treu bleiben werde. Zurzeit arbeite er an einem Kabarettprogramm. "Meine langjährigen Partner auf Produzenten- und Senderseite werden Wege und Möglichkeiten finden, mit mir weiter, wenn auch unter reduzierter Schlagzahl, zu arbeiten", so Fischer weiter in seiner "Notiz". "Ich werde also für mein Publikum, welches mir jahrelang die Treue gehalten hat, in Dankbarkeit weiterhin präsent sein."

Bei der Parkinsonschen Krankheit (Morbus Parkinson) zerfallen Zellen des Mittelhirns. Sie produzieren kein Dopamin mehr, mit dessen Hilfe der Körper normalerweise Bewegungen steuert. Typisch für das Krankheitsbild ist der Verlust über die Kontrolle der Arm- und Beinmuskeln. Hinzu kommen eine leise, monotone Sprache und ein oft maskenhaft wirkender Gesichtsausdruck. Fischers starre Mimik hatte Kabarett-Kollegen wie Bastian Pastewka bereits zu Otti-Fischer-Parodien inspiriert.

"Er hat uns informiert, dass er Parkinson hat", sagte gestern der Sprecher des Bayerischen Rundfunks (BR), Rudi Küffner . Trotz der Erkrankung gehe der BR davon aus, dass Fischer seine monatliche Kabarettsendung "Ottis Schlachthof" weitermacht. Fischer habe seine Erkrankung im Griff. "Für uns ändert sich dadurch nichts."

Sat.1-Sprecherin Kristina Faßler sagte gestern dieser Zeitung: "Wir stehen zu Ottfried Fischer, arbeiten weiterhin mit ihm zusammen." Die Erfolgsserie "Der Bulle von Tölz" läuft seit 1996 beim Privatsender. "Wir haben bereits fünf neue "Bullen'-Folgen mit ihm abgedreht, die ab Frühjahr ausgestrahlt werden. Ab Herbst kann dann auch Ruth Drexel , die lange krank war und die Ottfried Fischers Mutter spielt, wieder mit ihm vor der Kamera stehen. Beim Drehen werden wir uns der Krankheit von Ottfried Fischer anpassen."

Diagnose Morbus Parkinson: Auch US-Schauspieler Michael J. Fox , der ehemalige Startenor und Wagner-Interpret Peter Hofmann sowie der ehemalige Box-Weltmeister im Schwergewicht Muhammad Ali leiden an Parkinson.

Katerina Jacob hatte bis 2005 zehn Jahre lang im "Bullen von Tölz" die Rolle der Assistentin von Fischer gespielt. Die Schauspielerin sagt zu Fischers Erkrankung: "Ich habe das nicht gewusst und nie etwas gemerkt. Ich finde es gut, dass er sowohl beim Kabarett als auch beim Fernsehen weitermachen und sich von der Krankheit nicht unterkriegen lassen will. Ich wünsche ihm alles Gute."

Ottfried Fischer wuchs auf einem Einödhof in Bayern auf. Seit 1977 arbeitet er hauptberuflich als Kabarettist, sein Kinodebüt gab er 1983 in dem Film "Echt tu Matsch". Zuletzt war Fischer, der seit 1990 mit Ehefrau Renate verheiratet ist und zwei Töchter hat, durch eine Beziehung mit einer Österreicherin in die Schlagzeilen geraten.

Anja Popovic/ Barbara Jänichen

© Berliner Morgenpost 2014 - Alle Rechte vorbehalten
P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie Fan von der Berliner Morgenpost.
Die Favoriten unseres Homepage-Teams

Top-Thema
title
Die besten Berlin-Videos

Das sind die Youtube-Favoriten der Redaktion.

Video Nachrichten mehr
Genua Havarie-Schiff Costa Concordia beendet letzte…
Geistig verwirrt? 25-Jähriger droht mit Bombe im Flieger
Seuche Ebola-Viren breiten sich in Westafrika aus
Nahost-Konflikt Bewohner in Gaza bergen Tote während Feuerpause
Top Bildershows mehr
Willkommen in Berlin

Hurra, ich bin da! Das sind Berlins süße Babys

Jeden Tag

Kopfnoten für Politiker, Manager und Prominente

Fotogalerie

Das sind die Berliner Bilder des Tages

Hiddencash

Die ungewöhnliche Schatzsuche des Jason Buzi

In eigener Sache
Weitere Morgenpost Angebote