06.03.11

Fernsehen

Pastewkas Lehrstunden in Bonn

In seiner Show "Pastewka" (freitags, 22.15 Uhr, Sat.1) haut Comedian Bastian Pastewka ordentlich drauf. Gerade mussten die Gaststars Claus Vincon und Bill Mockridge aus der "Lindenstraße" dran glauben.

Das spaßige Aufeinandertreffen vor den Fernsehkameras hat eine Vorgeschichte, die sich in Bonn ereignete. "Bill Mockridge war, als ich Anfang der 90er-Jahre meine ersten Schritte auf Bonner Kleinkunstbühnen machte, sehr wichtig für mich", erinnert sich Pastewka. "Er saß bei einem meiner schwächeren Auftritte mit meiner damaligen Gruppe 'Comedy Crocodiles' im Publikum und machte nach der Show mit uns an der Bar Manöverkritik." Die Begegnung ist Pastewka in bester Erinnerung geblieben: "Ich war damals 20 Jahre alt, und als Neuling ist man natürlich auf jedes Feedback heiß." Im Gegensatz zu heute habe sein Publikum früher immer sehr verhalten reagiert.

Privat ist der Power-Pendler (er arbeitet in Köln und wohnt in Charlottenburg) mit der Künstlermanagerin Heidrun Buchmaier liiert. Läuten denn bald die Hochzeitsglocken?

"Nein, es ist keine Hochzeit geplant. Und wenn, dann würde ich sie erst in der Serie proben." Aha. In der fünften Staffel treten neben Kollegen wie Anke Engelke erstmals auch die Eltern von Bastians Langzeit-Fernseh-Freundin Anne auf.

Quelle: sab
© Berliner Morgenpost 2015 - Alle Rechte vorbehalten
P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie Fan von der Berliner Morgenpost.
Die Favoriten unseres Homepage-Teams

Top-Thema
title
Die besten Berlin-Videos

Das sind die Youtube-Favoriten der Redaktion.

Video Nachrichten mehr
James-Corden-Show Beckhams großartige Unterwäsche-Parodie mit Bauch
Andreas L. Copilot wollte Auszeit, aber keine Krankschreibung
Finanzkrise Teures Gyros soll Griechenland retten
Nationalmannschaft Schweinsteiger vermisste "drittes, viertes…
Top Bildershows mehr
Willkommen in Berlin

Hurra, ich bin da! Das sind Berlins süße Babys

Fotogalerie

Das sind die Berliner Bilder des Tages

Jeden Tag

Kopfnoten für Politiker, Manager und Prominente

Feuerwehr-Einsatz

Kreuzberger Kunstprojekt niedergebrannt

In eigener Sache
Weitere Morgenpost Angebote