10.07.09

Maxi Biewer

RTL-Wetterfee spielt in Kult-Musical mit

Back to the roots: RTL-Wetterfee Maxi Biewer (45) feiert mit der Premiere des Musicals "Heißer Sommer" heute um 19.30 Uhr an der Regattastrecke in Grünau ihre Rückkehr auf die Theaterbretter.

Biewer, Tochter des verstorbenen Schauspieler-Ehepaares Brigitte Krause und Gerd Biewer, spielt in dem Musical (nach dem DDR-Kultfilm von 1968) die Leiterin eines Ferienheimes, es geht um junge Leute, heiße Flirts, Eifersucht und viel Musik.

Maxi Biewer: "Von der Bühne aus kann ich bis nach Köpenick blicken, dort bin ich geboren und aufgewachsen. Ich wohnte mit den Eltern im sogenannten 'Märchenviertel'. Dort traf ich auch des Öfteren auf der Straße Sänger Frank Schöbel , der ebenfalls dort wohnte. Er spielte in dem Kultfilm die männliche Hauptrolle, und ich war als Teenager total in ihn verknallt."

Während der Ausbildung an der Ernst-Busch-Schauspielschule ging Maxi Biewer mit heutigen TV-Lieblingen wie Simone Thomalla, Gerit Kling, Jan Josef Liefers und Theaterstar Tobias Langhoff in eine Klasse.

In "Heißer Sommer" treten neben Maxi Biewer junge Sänger und Schauspieler aus Deutschland, Holland, Bulgarien, Österreich und der Schweiz auf, die bei einem Casting ausgesucht wurden. Das Orchester der Neuköllner Oper spielt.

Auch wenn Maxi Biewer eine gute Wetterfee ist: Intendant Wolfgang Bordel von der Vorpommerschen Landesbühne hat die Aufführung einigermaßen wetterfest vorbereitet. Für 1200 Zuschauer ist Platz auf der überdachten Regatta-Tribüne. Damit die Darsteller und Musiker nicht nass werden, stehen unter der 360 Quadratmeter großen Bühne Container als Zufluchtsort, falls das Stück bei Regen unterbrochen werden muss.

Zur heutigen Premiere wird auch Komponist Gerd Natschinski erwartet, der einen Großteil der Titel für "Heißer Sommer" schrieb. Das Musical ist bis zum 9. August zu sehen. Karten kosten zwischen 15 und 69 Euro. Die teuersten Plätze sind im Strandkorb unmittelbar vor der Bühne. Die Zuschauer erwartet neben den schwungvollen Musical-Titeln eine passende Erlebniswelt auf dem Regatta-Gelände. Wer will, kann vor der Vorstellung den Wartburg, den Trabant oder Barkas fahren, der im Musical über die Bühne rollt. Das Motorrad-Museum zeigt seine Schätze. Ein Sender mit dem fiktiven Namen "DT 68" spielt Hits der 60-er und 70er-Jahre.

Quelle: jän/saf
© Berliner Morgenpost 2014 - Alle Rechte vorbehalten
P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie Fan von der Berliner Morgenpost.
Die Favoriten unseres Homepage-Teams

Top-Thema
title
Die besten Berlin-Videos

Das sind die Youtube-Favoriten der Redaktion.

Video Nachrichten mehr
Trotz Handelsverbot Kanada eröffnet die alljährliche Robbenjagd
Premiere Hollywoodstars bringen "Spiderman" nach…
Coachella Festival Hier ist Promis nichts peinlich
Schiffsunglück Fähre mit fast 500 Menschen gekentert
mood_inklusion_300.jpg
Inklusionspreis Berlin…

Auszeichnung für Unternehmen, die vorbildlich für behinderte…mehr

Top Bildershows mehr
Jeden Tag

Kopfnoten für Politiker, Manager und Prominente

Willkommen in Berlin

Hurra, ich bin da! Das sind Berlins süße Babys

Fotogalerie

Das sind die Berliner Bilder des Tages

Fernsehprogramm

Von Jesus Christus bis Hitler – Das läuft über…

In eigener Sache
Weitere Morgenpost Angebote