28.01.09

Entertainment-Preis "Diva"

Johanna Wokalek zur Nummer eins gekürt

Von Barbara Jänichen

Ein Abend im Diva-Glanz: Unter der Schirmherrschaft von Ministerpräsident Horst Seehofer fand gestern im Münchener Hotel Bayerischer Hof zum 19. Mal die Verleihung des Deutschen Entertainment-Preises "Diva" statt. Besonders spannend im Vorfeld - wie in jedem Jahr - war die Frage, wer es in die "Hall of Fame" geschafft hat. Mit der Auszeichnung "Diva - Hall of Fame" werden Künstler und Medienschaffende geehrt, die auf eine Lebensleistung zurückblicken können, die unvergessen bleiben wird. Sieger in diesem Jahr sind die Hollywood-Schauspielerin Jacqueline Bisset , Film- und TV-Star Mario Adorf , der irische Sänger und Komponist Chris de Burgh ( kam mit Tochter Susanna Davison ) sowie Elmar und Fritz Wep per .

Die beiden Schauspieler-Brüder wurden erstmals gemeinsam ausgezeichnet, bekamen den "Diva Merit Award". Adorf wurde für sein Lebenswerk der "Lifetime Achievement Award" überreicht.

Til Schweiger konnte sich sogar doppelt freuen: Der Schauspieler, Regisseur und Produzent wurde für seinen Leinwand-Renner "Keinohrhasen" nicht nur mit dem "Deutschen Kinopreis", sondern auch noch mit dem "Deutschen Videopreis" ausgezeichnet.

Bei den Diva-Jurypreisen für "herausragende Leistungen im vergangenen Jahr" wurde die wandlungsfähige Darstellerin Johanna Wokalek Siegerin in der Kategorie "Schauspielerin des Jahres". Sie brillierte 2008 in den Kinofilmen "Nordwand" und im Oscar-nominierten Streifen "Der Baader-Meinhof-Komplex". Der Preis "Schauspieler des Jahres" ging an Thomas Kretschmann . Er konnte mit dem Film "Wanted" im Kino und vor allem mit dem ZDF-Spielfilm "Mogadischu", in dem er den "Landshut"-Flugkapitän Jürgen Schumann verkörpert, große Zuschauererfolge feiern. Für die "beste Regieleistung des Jahres" wurde Oscar-Preisträgerin Caroline Link mit ihrem bewegenden Kinofilm "Im Winter ein Jahr" ausgezeichnet. Und das wird vor allem unzählige Mädchen freuen: Die Teeniestars Jimi Blue und Wilson Gonzales Ochsenknecht bekamen den Preis als "New Talent Of The Year". Das Duo Annette Humpe und Adel Tawil ("Ich + Ich") kann sich über die Auszeichnung "Music Artist Of The Year" freuen.

In der Kategorie Publikumspreise wurden die jeweils erfolgreichsten Produktionen des vergangenen Jahres aus den Bereichen Kino, Musik, Video und TV mit der "Diva 2009" prämiert. Die Diva in der Sparte "Deutscher Musikpreis" ging an das Album "Black Ice" von AC/DC (Sony/BMG). Als "Spielfilm des Jahres" wurde das Kriegsdrama "Die Gustloff" (Ufa-Filmproduktion) ausgezeichnet. Hauptdarsteller Kai Wie singer und Regisseur Joseph Vilsmaier wurden ebenfalls mit einer "Diva" geehrt.

DSDS-Moderatorin Nina Eichinger führte als Moderatorin durch den Gala-Abend. Erste Erfahrungen als Filmpreis-Moderatorin konnte sie bereits bei den "First Steps Awards" 2008 in Berlin machen. Zur Jury gehörten neben anderen Nina Ruge , die TV-Produzenten Holm Dressler und Thomas Elstner sowie der Erfinder der "Diva"-Auszeichnung, Ulrich Scheele .

Unter den 450 geladen Gästen der Gala wurden neben vielen anderen auch Schauspieler Heino Ferch und seine Frau Marie-Jeanette Steinle (seit November Eltern einer kleinen Tochter) gesehen, außerdem die Schauspieler-Schwestern Anja und Gerit Kling sowie Sonja Kirchberger , Christine Neubauer, Karoline Herfurth und Boris Beckers Ex-Verlobte Sandy Meyer-Wölden .

© Berliner Morgenpost 2014 - Alle Rechte vorbehalten
P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie Fan von der Berliner Morgenpost.
Die Favoriten unseres Homepage-Teams

Top-Thema
title
Die besten Berlin-Videos

Das sind die Youtube-Favoriten der Redaktion.

Video Nachrichten mehr
Gaza-Konflikt Vermittlungen zwischen Hamas und Israel erfolglos
James Rodriguez Das ist der neue 80-Millionen-Mann von Real Madrid
Tschechien Starke Regenfälle überschwemmen Straßen in Prag
Unfallserie Bahnunglück mit Todesfolge in Südkorea
Top Bildershows mehr
Willkommen in Berlin

Hurra, ich bin da! Das sind Berlins süße Babys

Jeden Tag

Kopfnoten für Politiker, Manager und Prominente

Fotogalerie

Das sind die Berliner Bilder des Tages

"Tatort"-Krise

Furtwängler & Co. – "Tatort"-Kommissare zum Weinen

In eigener Sache
Weitere Morgenpost Angebote