04.02.11

Kunstwissenschaft

War Mona Lisa etwa Leonardos junger Geliebter?

Wer war eigentlich die "Mona Lisa"? Es gibt viele Theorien über die Identität der bekanntesten Frau der Kunstgeschichte, die über die Jahre zirkulierten. Nun gibt es wieder ein neues Forschungsergebnis, das aus Italien kommt.

Stand ein Mann Modell für die weltberühmte "Mona Lisa"? Leonardo da Vincis Frauenbildnis trägt möglicherweise die weiblich wirkenden Züge eines Schülers und auch Liebhabers des italienischen Renaissance-Malers. Bei einer im Dezember begonnenen Untersuchung identifizierten italienische Kunsthistoriker den Maler Gran Giacomo Capriotti als Modell. Die Ähnlichkeiten im Bereich von Mund und Nase seien überraschend. Die femininen Züge habe Leonardo auch in anderen Gemälden wie der im Pariser Louvre aufbewahrten Darstellung des Johannes und einer Engelsdarstellung verwendet, so der Präsident des Mailänder Kulturgüterkomitees, Silvano Vinceti. Sein Fazit: "Die "Mona Lisa" war Leonardos künstlerisches Testament, in dem er alles "versteckte". Der Schülers hatte bereits 1490 im Alter von 16 Jahren im Atelier des Leonardo da Vinci zu arbeiten begonnen und blieb über zwei Dekaden im Dienst. Das Verhältnis der beiden Männer wird als zwiespältig beschrieben.

Bei den jüngsten digitalen Untersuchungen sind zudem in den Augen der schönen "Mona Lisa" die beiden Buchstaben "S" und "L" entdeckt worden. S steht für den Anfangsbuchstabe von Salai, dem Künstlernamen des Leonardo-Schülers. Das L bezeichne den Meister selbst.

Auch für ihr undurchschaubares ironisches Lächeln haben die Kunsthistoriker wieder eine neue Erklärung gefunden. Die an den Schüler erinnernden Gesichtszüge zeugten von einem "reifen und herausfordernden Bewusstsein", das Bild spiegele die vielfältigen Erfahrungen des Meisters. Wie dem auch sei: die begehrte "Mona Lisa" im Pariser Louvre wird ihr Geheimnis bewahren - und ihre Attraktion nicht verlieren.

Quelle: BM
© Berliner Morgenpost 2014 - Alle Rechte vorbehalten
P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie Fan von der Berliner Morgenpost.
Die Favoriten unseres Homepage-Teams

Top-Thema
title
Die besten Berlin-Videos

Das sind die Youtube-Favoriten der Redaktion.

Video Nachrichten mehr
Kult-Kalender Bei Pirelli dreht sich diesmal alles um Fetisch
Ausgestopft Hier lebt Eisbär Knut ewig weiter
Pakistan Lynchmord wegen Facebook-Kommentar
Yukos-Urteil Russland muss Mega-Schadenersatz zahlen
Top Bildershows mehr
Willkommen in Berlin

Hurra, ich bin da! Das sind Berlins süße Babys

Jeden Tag

Kopfnoten für Politiker, Manager und Prominente

Fotogalerie

Das sind die Berliner Bilder des Tages

Solinger Uhrenmodel

Ben Dahlhaus, der Hype um das neue Sex-Symbol

In eigener Sache
Weitere Morgenpost Angebote