25.01.13

Italien

Berlusconi verausgabt sich mit Sexwitzen

Italiens Ex-Ministerpräsident macht Sexwitze. Plötzlich muss er sich setzen. Medien spekulieren über einen Schwächeanfall.

Foto: dpa

Da war alles noch in Ordnung: Silvio Berlusconi scherzt bei einer Wahlveranstaltung seiner Partei über sein berüchtigtes Sexualleben. Plötzlich setzt er sich und bittet um ein Glas Wasser. War das ein Schwächeanfall?
Da war alles noch in Ordnung: Silvio Berlusconi scherzt bei einer Wahlveranstaltung seiner Partei über sein berüchtigtes Sexualleben. Plötzlich setzt er sich und bittet um ein Glas Wasser. War das ein Schwächeanfall?

Hatte Italiens Ex-Ministerpräsident Silvio Berlusconi einen Schwächeanfall? Das fragten sich italienische Medien am Freitagnachmittag, nachdem sich der 76-Jährige Medienzar auf einer Wahlveranstaltung seiner PDL-Partei plötzlich hinsetzen musste und um ein Glas Wasser bat. Wie die italienische Nachrichtenagentur Ansa berichtete, habe der Cavaliere noch kurz zuvor über sein Sexleben gescherzt.

"Ich bin immer noch ein Schwerenöter"

"Heute morgen war ich hinter einer meiner Sekretärinnen her, die mir sagte: 'Aber Presidente, wir haben es doch erst vor einer Stunde zuletzt getan!'", versuchte der für seine Sex- und Justizskandale international berüchtigte Berlusconi seine Anhänger zu amüsieren. Er wisse ja sehr wohl, dass er sich diese Freuden versagen sollte, aber er schaffe es nun einmal nicht, sagte Berlusconi weiter. "Trotz meines ehrwürdigen Alters bin ich immer noch ein Schwerenöter!"

Berlusconi will zurück an die Macht

Die Pressestelle seiner Partei beeilte sich später, jede Art von Unwohlsein des Medienmoguls zu verneinen. "Berlusconi geht es ausgezeichnet. Er hat sich nur einmal hingesetzt nach einer langen und anstrengenden Wahlveranstaltung im Stehen", hieß es in einer Mitteilung. Der noch vor wenigen Monaten politisch totgesagte Berlusconi hofft, die anstehenden Wahlen zu gewinnen. Jüngsten Umfragen vom Freitag zufolge käme er mit seiner Koalition aktuell auf etwa 26 Prozent, der Mitte-Links-Block hingegen auf knapp 38 Prozent.

Quelle: dapd/seg
© Berliner Morgenpost 2014 - Alle Rechte vorbehalten
P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie Fan von der Berliner Morgenpost.
Die Favoriten unseres Homepage-Teams

Top-Thema
title
Die besten Berlin-Videos

Das sind die Youtube-Favoriten der Redaktion.

Video Nachrichten mehr
Sydney Kricketstar wird von Ball getroffen und stirbt
Kasachstan Zwei Züge kollidieren mit Lkw - Fahrer sofort tot
Nordkorea Neuer Job für Kims kleine Schwester
TV-Interview Vater des getöteten Michael Brown am Boden zerstör…
Top Bildershows mehr
Willkommen in Berlin

Hurra, ich bin da! Das sind Berlins süße Babys

Fotogalerie

Das sind die Berliner Bilder des Tages

Jeden Tag

Kopfnoten für Politiker, Manager und Prominente

Transport mal anders

Unterwegs per Elektro-Einrad oder schwimmendem Bus

In eigener Sache
Weitere Morgenpost Angebote